Hedi Klingers Kochbuch: Und ewig lockt die Frittatensuppe

Die „Fami­li­en­kü­che“ der öster­rei­chi­schen Gasthof-Köchin Hedi Klin­ger ist ein Koch­buch der ande­ren Art. Es ist beschei­de­ner als die Koch­bü­cher ego­maner Sterne-Chefs und zeigt, wie nobel die ein­fa­che Küche sein kann. Wein kommt in ihm übri­gens auch vor. mehr...

Bowmore Hand-Filled – Sherry Cask 1572 vs. 1215

Sind die hand­ab­ge­füll­ten Sin­gle Casks der Bow­more Distil­lery nur eine Besu­che­r­at­trak­tion oder hat man zugleich auch die Mög­lich­keit, qua­li­ta­tiv guten Bow­more in die Fla­sche zu bekom­men? Wir haben den 18yo cask 1572 mit 49,4% aus 2014 und den 16yo cask 1215 mit 53,2% aus 2013 ein­mal gegen­ein­an­der pro­biert. mehr...

20 Jahre Luce: Sangiovese mit Merlot – kann das gutgehen?

Ken­nen Sie Luce? Einer die­ser Super­tu­scans, die einst die Welt beweg­ten und heute viele Wein­trin­ker rat­los machen. Jens Priewe pro­bierte zehn Jahr­gänge des Luxus­weins und sah danach kla­rer. mehr...

 
 
Weinlagerung: Was länger reift, schmeckt deutlich besser

Alle reden davon, dass Wein rei­fen muss. Was aber, wenn man in einer 2-Zimmer-Mietwohnung lebt und nur ein klei­nes Kel­ler­ab­teil zur Ver­fü­gung hat? Muss man des­halb auf Wein­la­ge­rung ver­zich­ten? Nein, sagt Jens Priewe. mehr...

Die großen Weine von Le Soula: Ein Gespräch mit Mark Walford

Anne Kre­biehl MW traf in Lon­don Mark Wal­ford, Wein­händ­ler und Mit­be­sit­zer des süd­fran­zö­si­schen Wein­guts Le Soula. Des­sen Weine aus dem Pyre­nä­en­vor­land sind ein­zig­ar­tig, aber nur etwas für Leute, die Geduld und einen Kel­ler haben. mehr...

Ca’del Bosco: neuer Dosage Zero Noir

Der Top-Erzeuger aus der Fran­cia­corta erwei­tert sein Sor­ti­ment um einen hoch­klas­si­gen Jahrgangs-Schaumwein nur aus Pinot Noir-Trauben. mehr...

 Roederer nimmt Philippe Starck ins Boot

Phil­ippe Starck liebt Cham­pa­gner – aber nur undo­sier­ten. Roede­rer hat den Desi­gner nun für sei­nen ers­ten Brut Nature enga­giert. Aber nicht nur für das Etiketten-Design. mehr...

Unter 10 Euro: Scheurebe feinherb von Sinß

Viele zucken zusam­men, wenn sie Scheu­rebe hören. Und dann noch fein­herb! Ein Ope­ret­ten­wein, den­ken sie. Total dane­ben. Johan­nes Sinß’ Scheu­rebe von der Nahe für 6,60 Euro ist hoch­se­riös und genau das Rich­tige für die hei­ßen Tage. mehr...

Das neue Gespür der Chinesen für feinen Wein

Hong­kong ist das Wein­zen­trum Asi­ens. Und was ent­deckt Jens Priewe da? Eine Stra­ßen­bahn, die Reklame für Pétrus und Romanée-Conti fährt. Die Begeis­te­rung für fei­nen Wein ist bei Chi­ne­sen sicht­bar. mehr...

Kleiner Knigge für Geschäftsesser

Wie mache ich eine gute Figur, wenn ich zum Geschäfts­es­sen ein­ge­la­den bin? Oder selbst der Gast­ge­ber bin? Ein Leit­fa­den. mehr...

This website uses a Hackadelic PlugIn, Hackadelic Sliding Notes 1.6.5.