Lieblich

Umgangs­sprach­li­che Bezeich­nung für einen süßen Wein, des­sen Rest­zu­ckergehalt den eines halb­tro­cke­nen Weins über­schrei­tet. In Deutsch­land, Öster­reich und den übri­gen Län­dern der EU ist dies ein Wein mit mehr als 18, höchs­tens 45 Gramm Rest­zu­cker pro Liter. Die deut­sche Bezeich­nung lieb­lich ent­spricht moël­leux (Frank­reich), ama­bi­le (Ita­li­en), sem­idul­ce (Spa­ni­en), meio doce (Por­tu­gal), imi­gly­kos (Grie­chen­land) und medi­um bzw. sweet (Groß­bri­tan­ni­en).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben