Vouvray

Weißwein-Appel­la­ti­on in der Tou­rai­ne mit etwa 2000 ha Reb­flä­che, benannt nach dem gleich­na­mi­gen Ort an der Loire. Erzeugt wer­den Weiß­wei­ne und Schaum­wei­ne aus der Che­nin Blanc-Trau­be. Die unter den Namen Vou­vray Pétil­lant oder Vou­vray Mousseux bekann­ten Schaum­wei­ne machen etwa 60 Pro­zent der Gesamt­pro­duk­ti­on aus. Sie wer­den nach der Métho­de Tra­di­ti­on­nel­le (Fla­schen­gä­rung) berei­tet. Der Pétil­lant ist ein Perl­wein (2,5 kg / cm3 Fla­schen­druck), der Mousseux ist ein Schaum­wein (über 5 kg / cm3 Fla­schen­druck). Den Rest der Pro­duk­ti­on machen Still­wei­ne aus, die in der Spit­ze von aus­ge­zeich­ne­ter Qua­li­tät sind und oft erst nach zehn Jah­ren ihre gan­ze Klas­se zei­gen. Sie gehö­ren zu den unbe­kann­tes­ten unter den bes­ten Weiß­wei­nen der Welt. Bei frü­her Lese ent­ste­hen tro­cke­ne Wei­ne (Blanc Sec) mit Aro­men von Zitrus­früch­ten und Äpfeln. Spät gele­sen erge­ben die Trau­ben halb­tro­cke­ne (Blanc Demi-Sec) bzw. lieb­li­che Wei­ne (Liquoreux), die nach Gewürz­nel­ken, Rosen und Quit­ten duf­ten. Zu den zwei Dut­zend sehr guten Erzeu­gern gehö­ren Gas­ton Huet, Clos Nau­din, Aubui­siè­res, Bourillon-Dorléans, Gaudrel­le, Or-feuilles, Vigneau-Chevreau.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben