Swan Valley

Wein­an­bau­ge­biet in West-Australien, rund 30 Kilo­me­ter nörd­lich von Perth gele­gen, mit war­mem Kli­ma, aus dem voll­mun­di­ge, aber nicht sehr anspruchs­vol­le Weiß- und Rot­wei­ne für den schnel­len Ver­brauch kom­men. Die Haupt­sor­ten sind Chen­in Blanc, Char­don­nay, Ver­del­ho, Sau­vi­gnon Blanc, Sémil­lon, Shiraz und Caber­net Sau­vi­gnon. Der größ­te Teil wird an Kel­le­rei­en außer­halb der Zone ver­kauft. Von 1850 bis 1980 war Swan Val­ley das ein­zi­ge bedeu­ten­de Wein­an­bau­ge­biet in Aus­tra­li­en, das gro­ße Men­gen ein­fa­cher Tafel­wei­ne und alko­hol­ver­stärk­ter Wei­ne pro­du­zier­te. Getra­gen wur­de der Wein­boom von jugo­sla­wi­schen Aus­wan­de­rern, die in zwei Wel­len am Anfang des 20. Jahr­hun­derts und nach dem Zwei­ten Welt­krieg nach Swan kamen. Größ­te und bekann­tes­te Kel­le­rei der Zone ist Houghton.