Negromaro

Ita­lie­ni­sche Rot­wein­reb­s­or­te, die aus­schließ­lich in Apu­li­en, dort v.a. im süd­li­chen Teil um Brin­di­si, Taran­to und Lec­ce ange­baut wird. Sie ist grie­chi­schen Ursprungs und wird dort wahr­schein­lich schon seit mehr als 2000 Jah­ren kul­ti­viert. Die Sor­te (wört­lich über­setzt die “Schwarz­bit­te­re”) hat mit­tel­gro­ße Trau­ben mit blau­vio­lett gefärb­ten Bee­ren und dicker Scha­le. Sie ergibt einen ent­spre­chend dunk­len, feurig-süßen Wein mit erhöh­tem Alko­hol­ge­halt und wei­chem, mür­bem Tan­nin. Sie wird sowohl rein­sor­tig gekel­tert als auch zusam­men mit Mal­va­sia Nera, im Nor­den Apu­li­ens auch mit Mon­te­pul­cia­no und San­giove­se ver­schnit­ten.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter