Kerner

Erfolg­reichs­te deut­sche Neu­züch­tung. Sie wur­de 1929 an der Staat­li­chen Wein­bau­schu­le im würt­tem­ber­gi­schen Weins­berg aus Trol­lin­ger x Ries­ling gekreuzt. Der Weiß­wein, der aus ihr gewon­nen wird, besitzt Säu­re, Fein­heit und zeigt ent­fernt Riesling-Charakter. Die Sor­te, die frü­her als der Ries­ling reift und etwas gerin­ge­re Lagen­an­sprü­che stellt, steht in Deutsch­land trotz leich­ten Rück­gangs immer noch auf ca. 7000 ha. Wegen ihrer Frost­här­te wird sie auch außer­halb Deutsch­lands ange­baut, z. B. im küh­len Eisack­tal in Süd­ti­rol und im Tren­ti­no.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter