Altenberg De Bergheim

Eine der drei Grand Cru-Lagen der fran­zö­si­schen Gemein­de Alten­berg im Elsass (Alsace Grand Cru-Alten­berg de Berg­heim). Die Kalk­mer­gel­bö­den der etwa 30 ha klei­nen, steil nach Süden abfal­len­den Hang­la­ge erge­ben aus­ge­zeich­ne­te Gewürz­tra­mi­ner und erst­klas­si­ge, fei­ne, leb­haf­te und blu­mi­ge Ries­lin­ge, dazu sehr gute Pinot Gris-Wei­ne. Die Wei­ne benö­ti­gen Zeit und haben erst nach eini­gen Jah­ren die per­fek­te Genuss­rei­fe. Neu­er­dings wer­den neben rein­sor­ti­gen Wei­nen wie­der Wei­ne im tra­di­tio­nel­len Misch­satz der drei Reb­sor­ten erzeugt (bis 1918 die übli­che Rezep­tur), die nach Ansicht eini­ger Win­zer die Mög­lich­kei­ten des Ter­ro­irs und die Authen­ti­zi­tät der Lage beson­ders ein­drucks­voll wider­spie­geln. Sie erschei­nen unter dem Namen Grand Cru Alten­berg de Berg­heim, ohne Anga­be der Trau­ben­sor­te auf dem Eti­kett. Bekann­te Erzeu­ger sind Deiss, Koeh­ly, Lorentz.

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter