Feteasca

Reb­sor­ten­fa­mi­lie, die v. a. in Rumä­ni­en, aber auch in ande­ren ost­eu­ro­päi­schen Län­dern anzu­tref­fen ist. Sie besteht aus den wei­ßen Sor­ten Fete­as­ca Alba und Fete­as­ca Rega­la (Kreu­zung Grasa x Fete­as­ca Alba), die kräf­ti­ge, voll­mun­di­ge, neutral-fruchtige Wei­ne erge­ben (im deut­schen Sprach­raum sind sie als Mäd­chen­trau­be bekannt, in Ungarn als Leá­ny­ka), und der roten Fete­as­ca Neagra, aus der kör­per­rei­che, fruchtig-weiche Rot­wei­ne gewon­nen wer­den, die auch geho­be­nes Niveau errei­chen kön­nen. Sie wird aller­dings nur noch sel­ten ange­baut. Die bes­ten Qua­li­tä­ten kom­men aus dem rumä­ni­schen Anbau­ge­biet Dealu Mare.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben