Crozes-Hermitage

Größ­tes Anbau­ge­biet (AOC) der nörd­li­chen Rhô­ne in Frank­reich, das sich auf elf Gemein­den in der Nähe des Ortes Tain l’Hermitage ver­teilt und ins­ge­samt unge­fähr 1200 ha Reb­flä­che umfasst. Zu rund 90 Pro­zent wird Rot­wein aus Syrah-Trau­ben erzeugt, des­sen Qua­li­tät von exzel­lent bis nichts­sa­gend reicht. Ein guter Crozes-Hermitage erin­nert an einen Her­mi­ta­ge, ist jedoch geschmei­di­ger, mit einem Bou­quet von Kräu­tern der Pro­vence und Oli­ven sowie weich und aro­ma­tisch. Der wei­ße Crozes-Hermitage besteht aus Mar­san­ne– und Rous­s­an­ne-Trau­ben und ist ein eher leich­ter Wein, der jung getrun­ken wird. Ein wich­ti­ger Erzeu­ger ist Chapou­tier.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter