Campo Rotaliano

Wein­an­bau­ge­biet in der ita­lie­ni­schen Wein­bau­pro­vinz Tren­ti­no, das durch den Rot­wein Terol­de­go bekannt ist. Die­ser wird aus der gleich­na­mi­gen Rebe gewon­nen und gehört in sei­nen bes­ten Qua­li­tä­ten zu den her­aus­ra­gen­den Rot­wei­nen Ita­li­ens. Das Cam­po Rota­lia­no ist eine Tal­kes­sel­la­ge mit Schwemm­land­bö­den aus fein­stei­ni­gem Dolo­mit­kalk, Gra­nit, Kie­sel und Sand, die von der Noce, einem Zufluss der Etsch, abge­la­gert wur­den. 400 ha sind im Cam­po Rota­lia­no mit Teroldego-Reben bestockt.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben