Albana

Sehr alte ita­lie­ni­sche Weiß­wein­re­be, die heu­te fast aus­schließ­lich in der Emi­lia Roma­gna ange­baut wird (Bolo­gna, For­lí, Raven­na, Rimi­ni, Pesaro).Unverwechselbar wegen ihrer lan­gen, schma­len Trau­ben, ist sie ein gro­ßer Zucker­samm­ler. Der Alba­na di Roma­gna (übri­gens der ers­te wei­ße DOCG-Wein Ita­li­ens) erreicht ohne Schwie­rig­kei­ten Alko­hol­ge­hal­te von 13,5 Vol. %. Wegen der dicken Scha­len der Bee­ren, die reich an Phe­n­o­len sind, weist er häu­fig eine gold­gel­be Tönung auf. Die bes­ten Alba­na di Roma­gna sind voll­sü­ße Spät­le­sen und v. a. Pas­si­to-Wei­ne. Letz­te­re wer­den aus Trau­ben gewon­nen, die auf Stroh­mat­ten teil­ge­trock­net wer­den.