Sforzato di Valtellina

Wuch­ti­ger, alko­hol­star­ker Rot­wein (auch Sfur­sat di Val­tel­li­na genannt) aus dem Velt­lin (ital. Val­tel­li­na), erzeugt aus hand­ver­le­se­nen Chia­ven­nas­ca-Trau­ben, die nach der Lese auf Stroh­mat­ten getrock­net wer­den, bevor sie abge­presst wer­den. Der Wein hat zwi­schen 14 und 16 Vol. % Alko­hol und darf frü­hes­tens nach 20 Mona­ten frei­ge­ge­ben wer­den (davon mind. 1 Jahr Holz­fass­rei­fe). Der gra­nat­ro­te Wein ist auf­grund des Appas­si­men­to der Trau­ben eine hoch­wer­ti­ge Spe­zia­li­tät des Velt­lin. Er hat 2003 die Aner­ken­nung als DOCG-Wein erhal­ten.

1 Kommentar

  • […] meh­re­re Mona­te lang getrock­net. Das gilt auch für den Ama­ro­ne del­la Valpo­li­cella und den Sforz­a­to di Valtel­lina. Wird dage­gen nur ein leicht erhöh­ter Alko­hol­ge­halt ange­strebt, reicht in der Regel ein […]

Antwort schreiben