Appassimento

Was bedeutet Appassimento?

Defi­ni­ton: Appas­si­men­to beschreibt das ita­lie­ni­sche Ver­fah­ren des Antrock­nens von frisch gele­se­nen Trau­ben unter frei­em Him­mel oder auf gut belüf­te­ten Dach­bö­den, um einen Teil des Was­sers in den Bee­ren ver­duns­ten zu las­sen und so eine höhe­re Zucker­kon­zen­tra­ti­on zu errei­chen.

Wer­den süße Pas­si­to-Wei­ne ange­strebt (oder Recio­to-Wei­ne), wer­den die Trau­ben meh­re­re Wochen, mög­li­cher­wei­se sogar meh­re­re Mona­te lang getrock­net. Das gilt auch für den Ama­ro­ne del­la Val­po­li­cel­la und den Sforz­a­to di Val­tel­li­na. Wird dage­gen nur ein leicht erhöh­ter Alko­hol­ge­halt ange­strebt, reicht in der Regel ein Appas­si­men­to von einer Woche oder zehn Tagen.

Tro­ckung von Wein­trau­ben

Unter­schie­de zu ande­ren Ver­fah­ren

Das ist der Unter­schied zwi­schen Appas­si­men­to, Ripas­so und Dop­pio Pas­so.

Button zum Beitrag


 

 

 

 

 

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter