Sommerschnitt

Wich­tige Maß­nahme im Wein­berg zur Qua­li­täts­stei­ge­rung. Dabei wer­den die Trau­ben nach der Befruch­tung bzw. nach der Ver­fär­bung (Vérai­son) aus­ge­dünnt (Reb­schnitt). Das bedeu­tet: Jede dritte oder zweite Traube wird ent­fernt, um die ver­blei­ben­den Trau­ben bes­ser aus­rei­fen zu las­sen. Der Som­mer­schnitt dient der Ertrags­be­gren­zung und ist somit ein wich­ti­ger Vor­gang zur Qua­li­täts­stei­ge­rung des Weins.