Sommerschnitt

Wich­tige Maßnahme im Wein­berg zur Quali­täts­stei­ge­rung. Dabei werden die Trauben nach der Befruch­tung bzw. nach der Verfär­bung (Véraison) ausge­dünnt (Rebschnitt). Das bedeutet: Jede dritte oder zweite Traube wird entfernt, um die verblei­benden Trauben besser ausreifen zu lassen. Der Sommer­schnitt dient der Ertrags­be­gren­zung und ist somit ein wich­tiger Vorgang zur Quali­täts­stei­ge­rung des Weins.