Enoteca Online

Italienische Weine direkt aus Italien

Kommentar

  • Vor­sicht! Lei­der äußerst nega­ti­ve Erfah­run­gen mit der Lie­fer­mo­ral der Eno­te­ca! Wie vie­le ande­re Kun­den auch war­ten wir seit Anfang Juli auf unse­re bereits bezahl­te Ware! Auf Anfra­gen gibt es kei­ne Reak­ti­on! Wir wer­den die Eno­te­ca mei­den!!

  • Bei uns das­sel­be! Grap­pa für 120 Euro bestellt, erst angeb­li­che Lie­fer­ver­zö­ge­rung des Spe­di­teurs. Jetzt kei­ne Reak­ti­on auf e-mails, Tele­fax. Auch trotz paypal kein Geld zurück. Man kann nur WARNEN vor die­ser eno­te­ca. VORSICHT EINE ECHTE FALLE!!!

  • Wir hat­ten im Juni 2 Kar­tons Wein bestellt und auch bereits bezahlt! Auf mehr­ma­li­ge Anfra­ge wo unse­re Lie­fe­rung bleibt, beka­men wir kei­ne Ant­wort. Erst als ich an die Restau­rant Adres­se eine E-Mail gesen­det habe, kam auch bei uns die Mel­dung mit der Lie­fer­ver­zö­ge­rung. Die Bit­te mir das Geld zurück zu über­wei­sen wur­de völ­lig igno­riert.
    Aber, wir wer­den spä­tes­tens nächs­tes Jahr per­sön­lich dort erschei­nen und unse­ren Wein oder das Geld abho­len!!!

    • Hal­lo an alle War­ten­den,

      wir haben heu­te unse­ren Wein erhal­ten!!!

      Ich habe vor 2 Wochen im Restau­rant ange­ru­fen, Tel. 0039 03651 986441 und mit Miche­le gespro­chen. Habe auch 3 mal ange­ru­fen, aber dann gegen 20:30 Uhr hat­te ich ihn dran. Er hat mir glaub­haft ver­si­chert, dass er nichts für die­ses Cha­os kann.

  • Ich rei­he mich hier ein. Habe jedoch bei Eno­te­ca Gard­see bestellt – sind aber die sel­ben wie Eno­te­ca Online – und natür­lich auch schon bezahlt. Seit Juli war­te ich – habe mehr­fach geschrie­ben, gefaxt etc. – kei­ner­lei Reak­ti­on. Die Ant­wort mit angeb­li­cher Lie­fer­ver­zö­ge­rung habe ich dann auch erhal­ten. Sogar eine DHL Tracking­num­mer, bei der der Sta­tus noch auf „wird im Start­zen­trum gescannt“ steht. Habe mehr­fach ver­sucht im Restau­rant anzu­ru­fen – da funk­tio­nier­te die Tele­fon­num­mer noch, nur war Miche­le (der für den Online­ver­sand zustän­dig ist) noch nicht da und ich soll­te es spä­ter noch­mal pro­bie­ren. Spä­ter war dann dau­er­be­setzt. Inzwi­schen ist die Tele­fon­num­mer inak­tiv. Da wer­den wir wohl nix mehr erwar­ten kön­nen.

  • Hal­lo,
    ich habe auch bei der Enoteca-Online bestellt. Bei mir war es ähn­lich: Mit­te Sep­tem­ber bestellt und erst vor 10 Tagen die Wei­ne bekom­men. Ich habe jedoch Anfang Okto­ber mit die­sem Miche­le gespro­chen (die glei­che Num­mer wie Tama­ra oben: 0039 03651 986441 ) und er hat sich ent­schul­digt und mir auch eine extra Fla­sche Pro­sec­co geschickt als Wie­der­gut­ma­chung. Es it natür­lich trotz­dem nicht in Ord­nung, dass man 5 Wochen war­tet, aber wenigs­tens hat er sich dar­um geküm­mert.
    Es scheint ein Restau­rant zu sein, des­halb habe ich es damals Abends pro­biert. Das hat geklappt.
    Gruß Erik

  • Hal­lo, da kann ich mich nur ein­rei­hen. Habe am 31.10.2012 gegen Vor­kas­se für 200,- € Grap­pa bestellt und wur­de bis heu­te weder belie­fert, noch gab es irgend eine Reak­ti­on auf mei­ne Kon­takt­ver­su­che per Mail, Fax und Tel. Die Zah­lungs­be­stä­ti­gung war das letz­te was ich bekom­men habe. Ich ver­spü­re hier mas­si­ve kri­mi­nel­le Ener­gie…… wer­de aber nichts des­to trotz tägl. mei­ne Ver­su­che auf Fax, Tel. und E-Mail fort­set­zen.
    Dumm dabei ist, dass eine Bestel­lung im Früh­jahr 2012 zu mei­ner vol­len Zufrie­den­heit aus­ge­führt wur­de. Mich wür­de sehr inter­es­sie­ren was da dahin­ter steckt.
    Gruß Uwe

  • Sehr geehr­te Forum-Teilnehmer,

    lei­der ist uns ein ähn­li­cher Fall durch einen unse­rer Man­dan­ten zuge­tra­gen wor­den.
    Auch unser Man­dant hat bei dem Online-Handel Eno­te­ca Ware bestellt und die­se nicht erhal­ten.
    Auch in unse­rem Fall wur­de per Vor­aus­kas­se bezahlt.
    Unse­re Kanz­lei hat sich nun­mehr die­sem Fall ange­nom­men, da sich die La Can­ti­na del Gato Bor­ra­cho snc oder Herr Miche­le Ghi­dot­ti nicht bei unse­rem Man­dan­ten zurück­mel­det.
    Mit Schrei­ben vom heu­ti­gen Tage haben wir den Lie­fe­ran­ten zur Lie­fe­rung auf­ge­for­dert, unter Frist­set­zung. Gleich­zei­tig haben wir den Rück­tritt vom Ver­trag ange­kün­digt mit den ent­spre­chen­den recht­li­chen Fol­gen.
    Ich wer­de in Kür­ze berich­ten, wie der Fall wei­ter aus­geht.
    Wer Fra­gen in die­ser Hin­sicht hat, kann sich auch ger­ne in unse­rer Kanz­lei mel­den.

    Vie­le Grü­ße
    Nina Jun­ker
    Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH)
    —————————————-
    Guido-Friedrich Wei­ler
    Rechts­an­walt – Fach­an­walt für Arbeits­recht
    Vor­stand des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Interim­ma­na­ger und Con­sul­tants
    Lehr­be­auf­trag­ter für Arbeits- und Insol­venz­recht, Unter­neh­mens­sa­nie­rung und Wirt­schafts­prü­fung, Rhei­ni­sche Fach­hoch­schu­le, Köln
    Lehr­be­auf­trag­ter für Gesell­schafts­recht, Bun­des­aka­de­mie für Wehr­tech­nik und Wehr­ver­wal­tung, Mann­heim

    Am Mess­kreuz 15
    53773 Hennef (Sieg)
    Tel: +49 2248 91698-0
    Fax: +49 2248 91698-1
    Mobil­te­le­fon: +49 151 56365315
    Mobil­fax: +49 163 99 7483771
    e-mail: nina.junker@kanzlei-weiler.de
    Inter­net: http://www.kanzlei-weiler.de

    Der Kanz­lei­in­ha­ber ist durch die Bun­des­rechts­an­walts­kam­mer für nach­ge­wie­se­ne regel­mä­ßi­ge Fort­bil­dung zer­ti­fi­ziert.
    Der Kanz­lei­in­ha­ber ist Rechts­an­walt nach dem Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Zustän­di­ge Kam­mer ist die Rechts­an­walts­kam­mer in Koeln (http://www.rak-koeln.de). Die berufs­recht­li­chen Rege­lun­gen (BORA, BRAO, RVG usw.) sind zugäng­lich unter (http://www.brak.de).

  • Sehr geehr­te Forum-Teilnehmer,

    lei­der ist uns ein ähnli­cher Fall durch einen unse­rer Man­dan­ten zuge­tra­gen wor­den.
    Auch unser Man­dant hat bei dem Online-Handel Eno­teca Ware bestellt und die­se nicht erhal­ten.
    Auch in unse­rem Fall wur­de per Vor­aus­kasse bezahlt.
    Unse­re Kanz­lei hat sich nun­mehr die­sem Fall ange­nom­men, da sich die La Can­tina del Gato Bor­ra­cho snc oder Herr Miche­le Ghi­dotti nicht bei unse­rem Man­dan­ten zurück­mel­det.
    Mit Schrei­ben vom heu­ti­gen Tage haben wir den Lie­fe­ran­ten zur Lie­fe­rung auf­ge­for­dert, unter Frist­set­zung. Gleich­zei­tig haben wir den Rück­tritt vom Ver­trag ange­kün­digt mit den ent­spre­chen­den recht­li­chen Fol­gen.
    Ich wer­de in Kür­ze berich­ten, wie der Fall wei­ter aus­geht.
    Wer Fra­gen in die­ser Hin­sicht hat, kann sich auch ger­ne in unse­rer Kanz­lei mel­den.

    Vie­le Grü­ße
    Nina Jun­ker
    Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH)
    —————————————-
    Guido-Friedrich Wei­ler – Kanz­lei Wei­ler (Am Mess­kreuz 15, 53773 Hennef)
    Rechts­an­walt – Fach­an­walt für Arbeits­recht

  • Wir sind letz­ten Juli (2012) eben­falls Opfer von die­sen Betrü­gern gewor­den. Anfangs haben auch wir noch Rück­mel­dun­gen bekom­men und es wur­de auf Lie­fer­schwie­rig­kei­ten hin­ge­wie­sen. Lei­der habe ich die Paypal-Erstattungsfrist ver­säumt und so sind ca 300 Euro ver­lo­ren gegan­gen. Nach­dem ich kei­ne wei­te­ren Ant­wor­ten von der Eno­te­ca erhal­ten habe, habe ich die Ange­le­gen­heit zur Anzei­ge gebracht, aller­dings hat das auf­grund des gerin­gen Wer­tes kaum Aus­sicht auf Erfolg. Viel­leicht wäre es gut, wenn alle Geschä­dig­ten dies der Poli­zei mel­den könn­ten, dann wür­de das viel­leicht die Bedeu­tung des Fal­les erhö­hen.

    Gruss an alle,
    Micha­el

  • Sehr geehr­te Forum-Teilnehmer,

    im Nach­trag zu mei­nem Bei­trag vom 23.01.2013 kann ich mit­tei­len, dass die Her­ren Ghi­dot­ti, die den Wein­han­del betrie­ben, sich nicht rück­ge­äu­ßert haben. Unser Man­dant ist nun­mehr mit unse­rer Unter­stüt­zung von dem Ver­trag zurück­ge­tre­ten, so dass ihm eine Kla­ge auf Scha­dens­er­satz offen steht. Gleich­zei­tig haben wir eine Straf­an­zei­ge gegen alle Betei­lig­ten ver­fasst und an die Staats­an­walt­schaft gesen­det. Der Fall wird dort gera­de bear­bei­tet.
    Unter­des­sen teil­te eine Forums­teil­neh­me­rin mit, dass ein Unter­neh­men namens Net­lead GmbH & Co. KG die Domains der Eno­te­ca über­neh­men wird und den Wein­han­del ab Sep­tem­ber über­neh­men möch­te. Sie habe eine ent­spre­chen­de e-mail der Net­lead GmbH & Co. KG erhal­ten.
    Ich habe die­ses Unter­neh­men nun­mehr um Stel­lung­nah­me gebe­ten und wer­de hier wei­ter berich­ten, sobald sich Neu­ig­kei­ten erge­ben.

    Wer Fra­gen in die­ser Hin­sicht hat, kann sich auch ger­ne in unse­rer Kanz­lei mel­den.

    Vie­le Grü­ße
    Nina Span­ke (vor­mals Jun­ker)
    Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH)
    —————————————-
    Guido-Friedrich Wei­ler – Kanz­lei Wei­ler (Am Mess­kreuz 15, 53773 Hen­nef)
    Rechts­an­walt – Fach­an­walt für Arbeits­recht

  • War­nung vor Augusta-Weinshop !!

    Habe am 18.4. dort 10 Fla­schen Grap­pa bestellt, Sei­te macht einen recht guten Ein­druck, deut­sche Sei­te, nor­ma­les Impres­sum, deut­sche Bank, schnel­ler Email­ver­kehr, erst Rech­nung, dann Bezahl­in­for­ma­tio­nen.
    Geld über­wie­sen und seit­dem nichts bekom­men. Kei­ne Reak­tio­nen auf Tele­fon­an­ru­fe oder Mail­an­fra­gen. Habe vor 2 Wochen Anzei­ge erstellt.

  • Sehr geehr­te Forum-Teilnehmer,

    unter­des­sen ist es uns gelun­gen, die neu­en Betrei­ber der Home­page dazu zu bewe­gen, uns den Grap­pa zuzu­sen­den. Unser Man­dant hat dank unse­rer Unter­stüt­zung die Spi­ri­tuo­sen voll­stän­dig gelie­fert bekom­men.
    Wer Fra­gen in die­ser Hin­sicht hat, kann sich auch ger­ne in unse­rer Kanz­lei mel­den.

    Vie­le Grü­ße
    Nina Span­ke
    Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH)
    —————————————-
    Guido-Friedrich Wei­ler – Kanz­lei Wei­ler (Am Mess­kreuz 15, 53773 Hen­nef)
    Rechts­an­walt – Fach­an­walt für Arbeits­recht

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige