Spinnmilben

Para­si­ten, die die Blät­ter der Rebe befal­len und dadurch der Ent­wick­lung der Pflanze schwe­ren Scha­den zufüh­ren. Haupt­säch­lich han­delt es sich um die Rote Spinne (Pan­ony­chus ulmi) und die Gelbe Spinne (Eote­trany­chus car­pini und Tetrany­chus urti­cae). Durch die Aus­dün­nung des Lau­bes wird die Pho­to­syn­these ver­lang­samt und dadurch die Trau­ben­reife verzögert.