Weingut Louis Guntrum

Louis Gun­trum ist ein schla­fen­der Riese. Nach­dem es lange Zeit still gewor­den war um die­ses statt­li­che, direkt am Rhein gele­gene Gut (mit ange­schlos­se­ner Wein­kel­le­rei), wacht der Riese nach Über­nahme der Ver­ant­wor­tung durch den jun­gen Louis Kon­stan­tin Gun­trum lang­sam auf und hat bereits einen merk­li­chen Auf­schwung genom­men. Die Weine sind, nicht zuletzt dank Kel­ler­meis­ter Kim Kirch­hoff, kla­rer, aus­drucks­vol­ler gewor­den und zei­gen mehr Ter­ro­irno­ten. Mit 11 Hektar Eigen­be­sitz ist Gun­trum kein gro­ßes Gut, Doch allein die Hälfte befin­det sich in VDP-klassifizierten Ers­ten Lagen in Nier­stein und Oppen­heim (das Gut selbst ist kein VDP-Mitglied). Das Poten­zial für große Weine ist da, und man­cher der jet­zi­gen Weine lässt bereits ein­ges davon erah­nen. Der größte Teil der Guntrum-Weine kommt jedoch aus zuge­kauf­tem Lese­gut und wird über das weit ver­zweigte Dis­tri­bu­ti­ons­netz in 50 Län­der der Erde verkauft.

Weinregion

Rheinhessen

Rebfläche

-

Böden



Jahresproduktion

-


Verwandte Artikel:

28.04.2011 | Auf Entdeckertour: Rheinhessen - das unbekannte Wesen
08.01.2012 | 2010 Nierstein Ölberg Riesling Spätlese trocken von Louis Guntrum

Die Weine

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)