Weingut Friedrich Kiefer

Das Wein­gut Kie­fer wurde 1851 von Fried­rich Kie­fer gegrün­det und wird seit 2008 von Mar­tin Schmidt und sei­ner Frau Helen gelei­tet. Die Lagen der Wein­berge sind nach Süden und Süd­os­ten aus­ge­rich­tet. Auf den Vul­kan­ver­wit­te­rungs­bö­den des Kai­ser­stuhls liegt eine Löß-Lehmschicht, die in Eich­stet­ten eine Stärke von 30 cm bis hin zu 30 Meter erreicht. Die kalk­rei­chen Böden schen­ken den Reben beste Wachs­tums­be­din­gun­gen und puf­fern die Säure des Wei­nes auf natür­li­che Weise ab. Zu den Kun­den des Wein­gu­tes gehö­ren u. a. die Luft­hansa First Class, das Aus­wär­tige Amt Ber­lin sowie meh­rere Deut­sche Bot­schaf­ten auf der gesam­ten Welt. Zusätz­lich belie­ferte das Wein­gut den G8-Gipfel 2007 in Hei­li­gen­damm. Das Wein­gut Kie­fer zählt eben für viele Ver­kos­ter zu den bes­ten Wein­er­zeu­gern in Deutschland.

Weinregion

Baden

Rebsorten

40% Spätburgunder
25% Grauburgunder
25% Weißburgunder
10% übrige Sorten

Rebfläche

102 ha

Böden

Lehm mit Lössablagerungen
Lehmboden mit Kalkstein
Vulkanverwitterungsgestein

Lagen

Eichstetter Herrenbuck

Jahresproduktion

950.000 Flaschen

Historie

1851 von Friedrich Kiefer gegründet.


Verwandte Artikel:

22.06.2011 | Alex Ultes zu Produktneueinführungen bei Wein

Die Weine

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)