So lecker wie bei Oma: Eierpunsch selber machen

Eierpunsch im Cocktailglas
Eierpunsch ist nichts für Sie? Dann haben Sie bestimmt noch nie einen selbsgemachten probiert. Der Weinkenner verrät, wie es geht!

Wer sich die kal­ten Tage oder Aben­de mit einem lecke­ren Heiß­ge­tränk inklu­si­ve woh­li­gem Schwips ver­sü­ßen möch­te (und die Beto­nung liegt auf „ver­sü­ßen”), trifft mit dem Eier­punsch eine gold­rich­ti­ge Wahl. Vor allem wer auch ein Fan des Eier­li­körs ist, wird mit der hei­ßen Vari­an­te des Getränks etwas anfan­gen kön­nen. Sie möch­ten nicht ein­fach den schnö­den Eier­punsch oder Eier­li­kör­punsch aus der Fla­sche trin­ken? Dann machen Sie ihn in die­sem Jahr mit unse­ren Tipps und Rezep­ten ganz ein­fach selbst! In die­sem Arti­kel fin­den Sie vie­le Rezep­te und Infos rund um die Her­kunft des Eier­punschs.

Inhalt:


Das ultimative Eierpunsch-Rezept

Wer den Eier­punsch von Grund auf sel­ber zube­rei­ten möch­te, braucht ein wenig Geschick und Durch­hal­te­ver­mö­gen beim Rüh­ren, denn die Eier dür­fen beim Kochen nicht sto­cken. Wer aller­dings genü­gend Geduld mit­bringt, dem wird die­ses tra­di­tio­nel­le Eierpunsch-Rezept her­vor­ra­gend mun­den:

Eierpunsch

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 1 L tro­cke­ner Weiß­wein
 125 ml Was­ser
 125 ml Rum
 10 Eier (Grö­ße M)
 375 g Zucker
 1 Zitro­ne (unbe­han­delt)

Zube­rei­tung

1

Die Scha­le der Zitro­ne abrei­ben und die Zitro­ne aus­pres­sen.

2

Saft und Abrieb der Zitro­ne zusam­men mit Weiß­wein, Was­ser, Eiern, Zucker und Rum in einen Milchtopf/Simmertopf geben (alter­na­tiv kann auch ein Was­ser­bad gemacht wer­den, indem ein klei­ne­rer Topf in einen grö­ße­ren, mit Was­ser gefüll­ten Topf gestellt wird).

3

Alles lang­sam erhit­zen, aber nicht kochen! Wäh­rend­des­sen stän­dig mit einem Schnee­be­sen umrüh­ren, damit die Eier nicht sto­cken. Der Eier­punsch ist fer­tig, wenn er dick­flüs­sig gewor­den ist.

Zutaten

 1 L tro­cke­ner Weiß­wein
 125 ml Was­ser
 125 ml Rum
 10 Eier (Grö­ße M)
 375 g Zucker
 1 Zitro­ne (unbe­han­delt)

Anweisungen

1

Die Scha­le der Zitro­ne abrei­ben und die Zitro­ne aus­pres­sen.

2

Saft und Abrieb der Zitro­ne zusam­men mit Weiß­wein, Was­ser, Eiern, Zucker und Rum in einen Milchtopf/Simmertopf geben (alter­na­tiv kann auch ein Was­ser­bad gemacht wer­den, indem ein klei­ne­rer Topf in einen grö­ße­ren, mit Was­ser gefüll­ten Topf gestellt wird).

3

Alles lang­sam erhit­zen, aber nicht kochen! Wäh­rend­des­sen stän­dig mit einem Schnee­be­sen umrüh­ren, damit die Eier nicht sto­cken. Der Eier­punsch ist fer­tig, wenn er dick­flüs­sig gewor­den ist.

Eier­punsch klas­sisch

Wenn es schnell gehen soll: Rezept für Express-Eierlikörpunsch

Die Gäs­te ste­hen in weni­ger als 20 Minu­ten vor der Tür und Sie haben noch nichts vor­be­rei­tet? Kein Pro­blem mit die­sem Express-Rezept für Eier­li­kör­punsch! Und wenn Sie den Punsch dann noch in deko­ra­ti­ve Glä­ser fül­len und mit gerie­be­ner Mus­kat­nuss ver­fei­nern, wird nie­mand ahnen, wie ein­fach die Zube­rei­tung war…

Eierpunsch im Cocktailglas

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

Für ca. 8 Por­tio­nen
 600 ml Eier­li­kör
 700 ml lieb­li­cher Weiß­wein
 2 groß­zü­gi­ge Schüs­se Rum
 3 Päck­chen Vanil­le­zu­cker
 Schlagsahne/Sprühsahne nach Geschmack

Zube­rei­tung

1

Eier­li­kör mit Weiß­wein kalt in einem mög­lichst klei­nen Topf mit dem Schnee­be­sen ver­mi­schen.

2

Den Vanil­le­zu­cker hin­zu­ge­ben und anschlie­ßend vor­sich­tig erhit­zen, jedoch nicht kochen.

3

Wenn der Eier­li­kör­punsch heiß ist, zwei Schuss Rum hin­zu­ge­ben und unter­rüh­ren.

4

Den Punsch in Becher oder hohe Tee­glä­ser fül­len und mit Sah­ne ver­zie­ren.

Zutaten

Für ca. 8 Por­tio­nen
 600 ml Eier­li­kör
 700 ml lieb­li­cher Weiß­wein
 2 groß­zü­gi­ge Schüs­se Rum
 3 Päck­chen Vanil­le­zu­cker
 Schlagsahne/Sprühsahne nach Geschmack

Anweisungen

1

Eier­li­kör mit Weiß­wein kalt in einem mög­lichst klei­nen Topf mit dem Schnee­be­sen ver­mi­schen.

2

Den Vanil­le­zu­cker hin­zu­ge­ben und anschlie­ßend vor­sich­tig erhit­zen, jedoch nicht kochen.

3

Wenn der Eier­li­kör­punsch heiß ist, zwei Schuss Rum hin­zu­ge­ben und unter­rüh­ren.

4

Den Punsch in Becher oder hohe Tee­glä­ser fül­len und mit Sah­ne ver­zie­ren.

Express Eier­li­kör­punsch

Weitere winterliche Punsch- und Glühwein-Rezepte

1 2 3

Die Geschichte des Eierpunschs: Von Eggnog und Abacate

Zum Ursprung des lecke­ren, alko­ho­li­schen Win­ter­ge­tränks gibt es ver­schie­de­ne Theo­ri­en, denn heu­te wird er in vie­len Län­dern auf der Welt in diver­sen Vari­an­ten her­ge­stellt. In Deutsch­land und Öster­reich gehört der Eier­punsch zum fes­ten Reper­toire an jedem Glüh­wein­stand, wäh­rend man sich in den USA, Kana­da oder Groß­bri­tan­ni­en lie­ber mit einem Egg­nog oder Egg­flip auf­wärmt.

Der Ursprung des lecke­ren Win­ter­ge­tränks liegt höchst­wahr­schein­lich im Aba­ca­te, einem aus Latein­ame­ri­ka stam­men­den Likör. Die Tupo-Guarani-Indianer, die Urein­woh­ner Bra­si­li­ens, hat­ten zwar kei­ne Eier oder Rum zur Ver­fü­gung, aller­dings nutz­ten sie Avo­ca­dos, um aus ihnen das alko­ho­li­sche Getränk her­zu­stel­len. Als die Nie­der­lan­de im heu­ti­gen Bra­si­li­en eine Kolo­nie errich­te­ten, kamen auch sie in Kon­takt mit dem Aba­ca­te und ver­fei­ner­ten es mit Rohr­zu­cker und Rum. Den so her­ge­stell­ten Schnaps nann­ten sie „Advo­caat” und brach­ten ihn schließ­lich im 17. Jahr­hun­dert mit zurück nach Euro­pa.

Das Pro­blem: In den viel käl­te­ren Nie­der­lan­den woll­ten die Avocado-Bäume ein­fach nicht gedei­hen, so sehr man es auch ver­such­te. Auf der Suche nach einem Ersatz für die cre­mi­gen Früch­te, kam man schließ­lich dar­auf, den Dot­ter von Hüh­ner­ei­ern zu ver­wen­den. Angeb­lich war es Eugen Ver­po­or­ten, Grün­der des bekann­ten Eier­li­kör­her­stel­lers Ver­po­or­ten, der auf die­se Idee kam und damit den Eier­li­kör erfand, der als Basis für unse­ren heu­ti­gen Eier­li­kör­punsch dient.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben