Weinregion Nördliche Rhône

Über dem Fluß die Reben

Die Rhône ist das verkann­teste Anbau­ge­biet Frank­reichs. Sie bringt unver­gleich­lich volle, feurige Weine hervor. Sie impo­nieren frei­lich mehr durch Wucht als durch Fein­heit. Der Kenner unter­scheidet zwischen der südli­chen und der nörd­li­chen Rhône. Der Norden ist die Heimat der Syrah-Rebe. Dort liegen die pres­ti­ge­träch­ti­geren Anbau­ge­biete.

Côte Rôtie

Dunkle Syrah-Trauben

Einer über­ra­schenden Biegung nach Südwesten, die die Rhône bei der Stadt Vienne nimmt, verdankt die Côte Rôtie ihren Wein. Auf 200 Hektar steil zum Fluß abfal­lenden Hängen, die mit Syrah bestockt sind, wächst der wuch­tigste Spit­zen­wein der Rhône. Um sein animalisch-strenges Aroma und den Tannin­reichtum zu mildern, dürfen ihm bis zu 20 Prozent weiße Viognier-Trauben zuge­geben werden. Côte Blonde und Côte Brune heißen Unter­zonen mit verschie­denen Böden. Die Weine beider werden tradi­tio­nell mitein­ander verschnitten. Einige der besten Winzer füllen sie jedoch unver­schnitten ab.

Hermitage

Auch bei Tain macht die Rhône einen Knick, so daß an dieser Stelle ein reiner Südhang gebildet wird. Dort wächst ein legen­därer Rotwein, der Hermi­tage. Er wird meist rein­sortig aus Syrah-Trauben gewonnen. Sein schokoladig-strenges Aroma, sein Himbeer­duft und seine Alters­fä­hig­keit (erst ab zehn Jahren trinkbar) haben ihn welt­be­rühmt gemacht. Die Appel­la­tion ist nur 131 Hektar groß. Entspre­chend teuer ist der Wein. Der Hermi­tage Blanc ist ein rarer Weiß­wein aus Marsanne- und Roussanne-Trauben.

Cornas

Der dritte große Rotwein der Rhône, aus einer kleinen Appel­la­tion südlich von Tain stam­mend. Ausschließ­lich aus Syrah gewonnen, kann er einem Hermi­tage nahe­kommen. Würzig-erdiger Geschmack, Himbeera­roma, viel rauh-süßes Tannin und eine lange Lebens­er­war­tung zeichnen ihn aus.

Crozes-Hermitage

Größtes Anbau­ge­biet der nörd­li­chen Rhône mit Syrah-Weinen, deren Qualität von exzel­lent bis nichts­sa­gend reicht. Der weiße Crozes-Hermitage besteht aus Marsanne- und Roussanne-Trauben.

St-Joseph

Der leich­teste Syrah-Wein der Zone, fruchtig, delikat und schon früh entwi­ckelt. Die Reben wachsen auf leichten Sand- und Kies­böden.

Condrieu und Château Grillet

Eine kleine und eine winzige Weißwein-Appellation an der nörd­li­chen Rhône mit hoch­ka­rä­tigen, teuren Weinen aus Viognier-Trauben, bei denen Kenner mit der Zunge schnalzen. In Château Grillet gibt es nur einen Erzeuger, in Cond­rieu ledig­lich eine Hand­voll.