Superweine für lau? Leider nur im neuen Super Schoppen Shopper!

Der Super Schoppen Shopper 2013
Der Super Schoppen Shopper 2013
Cordula Eich hat sich der masochistischen Aufgabe unterzogen, die Weinsortimente von Aldi bis Rossmann nach Trinkbarem zu durchflöhen. 146 „Super Schoppen“ will sie dabei gefunden haben. Wie das möglich ist? Man muss nur die Messlatte tief genug legen.

Im fünf­ten Jahr erscheint nun schon die­ser Wein­füh­rer mit dem eben­so unsäg­li­chen wie schwer aus­sprech­li­chen Namen. Da es immer noch Wein­trin­ker im Lan­de gibt, die glau­ben, im Super­markt und beim Dis­coun­ter Schnäpp­chen machen zu kön­nen, wird die­ses Büch­lein ver­mut­lich wie­der ein gro­ßer Erfolg wer­den.

Über 70.000 Exem­pla­re sind vom neu­en Super Schop­pen Shop­per gedruckt wor­den – mehr als bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Aus­ga­ben. Cor­du­la Eich ist sich sicher, dass die Schnäpp­chen­men­ta­li­tät in Deutsch­land immer noch groß ist und sich der Kauf­preis von 9,99 Euro für die Käu­fer schnell amor­ti­siert.

Höhere Auflage als der Kleine Johnson

70.000 – das ist auch deut­lich mehr als der jähr­lich erschei­nen­de Klei­ne John­son, der Best­sel­ler unter den Wein­bü­chern in Deutsch­land. Eigent­lich müss­ten die Ver­la­ge die­ser Cor­du­la Eich auf Kni­en hin­ter­her­rut­schen, um sie als Autorin zu gewin­nen. Doch dafür ist es zu spät. Cor­du­la Eich braucht kei­nen Fremd­ver­lag mehr. Sie hat den Ver­trieb selbst orga­ni­siert: Der größ­te Teil der Auf­la­ge liegt bei Kauf­land, Lidl, Pen­ny zum Mit­neh­men an der Kas­se. Der Rest wird über Ama­zon ver­kauft. Über den klas­si­schen Sor­ti­ments­buch­han­del läuft wenig.

Logo LidlWas bie­tet die­ses Buch? Auf jeden Fall einen ziem­lich voll­stän­di­gen Über­blick über das Basis­sor­ti­ment der Super­märk­te und Dis­coun­ter samt Prei­sen. Damit kann der Leser schon mal was anfan­gen. Berück­sich­tigt wur­den alle in ganz Deutsch­land ver­tre­te­nen Filia­lis­ten, von Aldi (Nord und Süd) über Ede­ka, Kauf­land, Lidl, Net­to, Nor­ma, Pen­ny, Rewe bis hin zum Dro­gis­ten Ross­mann.

Kom­pli­ment! Oder soll­te man bes­ser sagen: herz­li­ches Bei­leid für die maso­chis­ti­sche Her­ku­les­ar­beit, 1.500 Wei­ne, der größ­te Teil davon aus der Res­te­ver­wer­tung der inter­na­tio­na­len Wein­in­dus­trie, zu Test­zwe­cken in den Mund zu neh­men. Dazu hat nicht jeder Lust.

„Helden im Weinregal“ für 1,99 Euro

Logo Kaufland

Cor­du­la Eich – übri­gens ein Pseud­onym – und ihre bei­den Mit­strei­ter waren dazu bereit. Her­aus­ge­kom­men sind 146 „Hel­den im Wein­re­gal“ – die soge­nann­ten „Super Schop­pen“. Mit dem Buch in der Hand (geplant ist auch eine App) kann, wer rat­los vor den Abver­kaufs­re­ga­len steht, sich jene Wei­ne her­aus­pi­cken, die „ein­fach super“ sind: zum Bei­spiel den aus­tra­li­schen Shiraz BIN 50 von Lin­de­manns für 6,49 Euro (bei Ede­ka, Kauf­land, Rewe), den Pri­mi­tivo von Con­te Mazzi­ni für 4,99 Euro (bei Ross­mann) oder den Pro­sec­co Mario Col­li­na für 1,99 Euro (Aldi Süd).

Faible für deutsche Grauburgunder

Logo Aldi Nord

Hof­fen wir mal, dass die Urtei­le der Wahr­heit und dem Geschmack der Leser nahe kom­men. Aller­dings wird nicht recht klar, was die Autorin ver­an­lasst hat, den einen Wein abzu­schie­ßen und den ande­ren in den Him­mel zu loben (sieht man davon ab, dass sie einen Fai­ble für deut­sche Grau­bur­gun­der hat). Das liegt ein biss­chen auch an ihrer geschwol­le­nen, meta­phern­rei­chen Spra­che:

„Char­man­tes Model, das gut geformt auf lan­gen Bei­nen ele­gant über den Lauf­steg para­diert. Stim­mig gehüllt in dezen­tes Grau­blau… Erfri­schen­de Über­ra­schung. Her­be Kräu­ter in fri­schem Saft“ (über einen Grau­en Bur­gun­der „Super Schop­pen“ aus der Pfalz bei Aldi Nord für 1,99 Euro).

Logo Norma„Ein typi­scher Fitou neigt zu Depres­sio­nen. Die­ser Fitou ist jedoch aus­ge­spro­chen fröh­lich. Ob er beim Psych­ia­ter war oder Tablet­ten schluckt oder ein­fach ver­liebt ist…das sei hier egal…“ (über den Super Schop­pen Fitou Reser­ve für 3,49 Euro bei Pen­ny).

„Die Wit­we Durand hat es gern nus­sig. Hasel­nus­stört­chen, Hasel­nuss­eis, und natür­lich auch Hasel­nuss­scham­pus!“ (über den Cham­pa­gner Veuve Durand  bei Aldi Nord für 13,99 Euro).

So und ähn­lich wer­den alle Wei­ne von der Autorin kom­men­tiert – auf die Dau­er etwas anstren­gend zu lesen.

Auf Kritik der Discounter nicht verzichtet

Logo EdekaFür die Serio­si­tät ihrer Urtei­le spricht immer­hin, dass die Autorin kei­nen Dis­coun­ter erkenn­bar bevor­zugt oder her­un­ter­schreibt. Die meis­ten Super Schop­pen fin­det man ihr zufol­ge bei Rewe und Ede­ka. Die­se bei­den Super­märk­te haben aller­dings auch das größ­te Wein­sor­ti­ment. Mit Kri­tik spart sie den­noch nicht: „Rei­hen­wei­se alte Jahr­gän­ge blo­ckie­ren den Weg für die fri­sche Ware“, schreibt sie bei­spiels­wei­se über Rewe.

Den größ­ten Anteil an „Super Schop­pen“ am Sor­ti­ment hat Lidl – aber das ist Schnäpp­chen­jä­gern schon lan­ge bekannt (wobei die Wei­ne des gera­de neu eröff­ne­ten Online­shops in dem Buch noch gar nicht „gelis­tet“ sind). Neu ist, dass auch Aldi Nord sich ver­bes­sert hat („Die Son­ne scheint in der Wein­ab­tei­lung“). Die wenigs­ten Super Schop­pen fin­det man bei Nor­ma. Aber das Wein­sor­ti­ment ist auch neben Aldi Nord das kleins­te. Dafür hat Nor­ma immer wie­der Akti­ons­wei­ne, die gera­de die­sen Dis­coun­ter für Schnäpp­chen­jä­ger inter­es­sant macht. Akti­ons­wei­ne oder Sai­son­wa­re wer­den in Cor­du­la Eichs Shop­per nicht berück­sich­tigt.

Biegsame Messlatte

Mag sein, dass Wein­trin­ker, die bei Aldi & Co. kau­fen (und das sind rund 60 Pro­zent der deut­schen Wein­trin­ker), mit dem Super Schop­pen Shop­per gut bera­ten sind. Nicht alles, was bil­lig ist, muss auto­ma­tisch schlecht sein. Ob das Bes­se­re aller­dings gleich den Titel „Super Schop­pen“ ver­dient, hängt davon ab, wie nied­rig die Mess­lat­te liegt. Oder wie bieg­sam sie ist.

Und noch etwas, was Schnäpp­chen­jä­ger lei­der nicht zur Kennt­nis neh­men wol­len: Ver­gleich­ba­re Qua­li­tä­ten (manch­mal auch den glei­chen Wein) fin­det man im Fach­han­del oder beim Win­zer zum glei­chen Preis – manch­mal sogar bil­li­ger. Zumin­dest bei Wei­nen über 5 Euro.


Cor­du­la Eich: 2013-2014 Super Schop­pen Shop­per
336 Sei­ten, 9,99 Euro
ISBN 978-94-90538-06-4


Über den Autor

3 Kommentare

  • Es gibt sicher eini­ge trink­ba­re Wei­ne beim Dis­coun­ter wie z.B den auf­ge­führ­ten Lin­de­mann Bin 50 aber dafür alle Wei­ne ver­kos­ten, nein, nicht für alles Geld der Welt wür­de ich mir das antun.

Antwort schreiben

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter