Kolumnen Österreich

Havel & Petz über Verkostungskurse für Twens

Verkostungskurs von Twens für Twens
Verkostungskurs von Twens für Twens
Die Weinhandelskette Wein & Co veranstaltet in Österreich Verkostungskurse für Twens von Twens. Lernen und Spass – beides hat dabei die gleiche Priorität. Anna Deutsch von der Eventagentur Havel & Petz erlebte letzte Woche die Jungwinzer Katharina Tinnacher, 28, und Christof Wachter, 24.

Die Wein­han­dels­ket­te Wein & Co ver­an­stal­tet in Öster­reich Ver­kos­tungs­kur­se für Twens von Twens. Ler­nen und Spass – bei­des hat dabei die glei­che Prio­ri­tät. Anna Deutsch von der Event­agen­tur Havel & Petz erleb­te letz­te Woche die Jung­win­zer Katha­ri­na Tin­nacher, 28, und Chris­tof Wach­ter, 24.

Ver­kos­tungs­kurs von Twens für Twens

„Was man tun soll­te, um das Ver­kos­ten zu ler­nen? Nun ja, ver­kos­ten natürlich. Nur lei­der machen klas­si­sche Ver­kos­tun­gen nicht immer Spaß. Zu steif, zu viel Fach­ge­sim­pel, von dem ich noch nichts ver­ste­he, zu gezwun­gen. Was mir gefehlt hat, ist mir ges­tern klar gewor­den: eine Katha­ri­na Tin­nacher und ein Chris­toph Wach­ter.

Man fühlt sich nicht überfordert

Die haben näm­lich ges­tern im Rah­men des Wein & Co-Seminars für „Twens“ eini­ge ihrer Wei­ne im klei­nen und locke­ren Rah­men ver­kos­ten las­sen. Da fühlt man sich nicht nur weni­ger überfordert, son­dern hat auch Gele­gen­heit, die Win­zer und ihre Wei­ne bes­ser ken­nen­zu­ler­nen. So war Katha­ri­na vom Wein­gut Lack­ner Tin­nacher, als sie zehn war, zum Bei­spiel noch abge­schreckt vom Wein­ge­schäft der Fami­lie. Es bedeu­te­te, dass man immer für die Kun­den da sein muss.

Katharina Tinnacher
Katha­ri­na Tin­nacher

Spä­ter woll­te sie dann eigent­lich Kunst­ge­schich­te stu­die­ren – stieg aber doch in den Wein­bau ein und besuch­te die Hoch­schu­le für Boden­kul­tur in Wien. Heu­te ist sie 28 Jah­re alt und hat den Betrieb schon kom­plett übernommen. In der Südsteiermark bewirt­schaf­tet sie 21 Hekt­ar  Wein­gär­ten. Für uns mit­ge­bracht hat­te sie unter ande­rem einen Weiß­bur­gun­der und einen Sau­vi­gnon Blanc.

Sehr spannende Weine

Die Weingüter Wach­ter und Wies­ler aus dem Südburgenland haben sich in der vori­gen Gene­ra­ti­on durch Hei­rat ver­eint. Heu­te wird Wachter-Wiesler vom 24jährigen Chris­toph Wach­ter geführt. Auch er hat­te Start­schwie­rig­kei­ten im Fami­li­en­ge­schäft und woll­te nicht wirk­lich ins Inter­nat nach Klos­ter­neu­burg, um die Höhe­re Lehr­an­stalt für Wein- und Obst­bau zu besu­chen. Inter­nat – das Wort allein hat schon einen nega­ti­ven Bei­ge­schmack.

Chris­toph Wach­ter

Inzwi­schen ist Chris­toph gera­de in der Umstel­lung zum Bio-Weingut – was er nicht als Marketing-Gag, son­dern als einen Schritt in Rich­tung noch bes­se­re Qua­li­tät ver­steht. Sehr span­nend fin­de ich sie ja jetzt schon, sei­ne würzigen, mine­ra­li­schen, kan­ti­gen Blau­frän­ki­schen vom Eisen­berg. Mei­ne Favo­ri­ten waren: Sau­vi­gnon Blanc Stei­ri­sche Klas­sik 2012 (Lack­ner Tin­nacher) und Pfarr­wein­gar­ten 2010 Eisen­berg DAC Reser­ve (Wachter-Wiesler).

Das nächs­te Twens-Seminar mit Ingrid Groiss und Cle­mens Reis­ner ist lei­der schon aus­ver­kauft. Im Janu­ar nächs­ten Jah­res gibt es dann noch ein Twen-Seminar mit Bern­hard Stadl­mann und Chris­ti­na Netzl. Nur für Leu­te zwi­schen 20 und 30 Jahren0 natürlich…“

Anna Deutsch

Ruth Havel und Syl­via Petz betrei­ben die PR- und Event­agen­tur havel & petz in Wien.


Die Wei­ne von Lack­ner Tin­nacher gibt es in Deutsch­land bei Rot­weiss­rot, Wein­gru­be, Wein & Co, Bro­eding, Vino­terra, die Wei­ne von Wachter-Wiesler bei Loben­bergs Gute Wei­ne, Wein & Co, Wein­sto­eckl, Dall­mayr, Wein­hand­lung Drex­ler.


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
So 22

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
So 22

Anzeige