Kaypingers Whiskyblog

Tierisch guter Giovinetti Glen Grant aus den Sechzigerjahren

Nachdem wir vor drei Wochen schon einmal alten Glen Grant im Glas hatten und dieser für uns eigentlich „wenig legendär“ gewesen ist, heute nun ein zweites Tasting. Ob diese alten Giovinetti Malts, destilliert in den Vierziger- und Fünfzigerjahren, uns mehr in ihren Bann ziehen konnten, jetzt hier… Unser Zwergkaninchen Paula konnte sich jedenfalls nur sehr schweren Herzens vom 1958er trennen.

Nach­dem wir vor drei Wochen schon ein­mal alten Glen Grant im Glas hat­ten und die­ser für uns eigent­lich „wenig legen­där“ gewe­sen ist, heu­te nun ein zwei­tes Tas­ting. Ob die­se alten Gio­vi­net­ti Malts, destil­liert in den Vierziger- und Fünf­zi­ger­jah­ren, uns mehr in ihren Bann zie­hen konn­ten, jetzt hier… Unser Zwerg­ka­nin­chen Pau­la konn­te sich jeden­falls nur sehr schwe­ren Her­zens vom 1958er tren­nen.


Tasting Notes


Glen Grant 19y ~1960er OB for Giovinetti, over 19yo, square bottle, oval label - 45%Glen Grant 19y ~1960er OB for Giovinetti, over 19yo, square bottle, oval label – 45%
90

Far­be: Blas­ses Gold
Nase: Cre­mig, dunk­ler Geruch mit Aro­men von kara­mel­li­sier­tem Zucker, Tof­fee, Wald, nas­sem Moos und mit Was­ser ver­dünn­tem Zitro­nen­saft. Jetzt mehr Vanil­le und Karamell-Sahne-Bonbons („Werther’s Ech­te“), Tan­nen­zap­fen, Farn, Hei­de­kraut und Honig.
Geschmack: His­to­risch, fett und cre­mig im Geschmack. Ange­neh­me, würzig- her­be Aro­men ent­fal­ten sich auf Basis von getrock­ne­ten Gar­ten­kräu­tern und dump­fen Noten von Moor, Erde, Humus und nas­sem Fens­ter­le­der­tuch. Aber das ist noch lan­ge nicht alles. Sal­zi­ge Zitro­ne, Vanil­le, Aro­men von Brot und altem Malz ent­wi­ckeln sich eben­so auf der Zun­ge.
Finish: Mit­tel­lang bis lang – tro­cke­ner und etwas her­ber wer­dend. Eine  lecke­re Honig­sü­ße in Ver­bin­dung mit tro­cke­nen Kräu­tern kommt auf, und der Malt klingt mit leicht mod­ri­gen Noten aus.
90 Punk­te (Nase: 91 / Geschmack: 91 / Finish: 89)


Glen Grant 10y 1958 OB for Giovinetti, over 10yo, white letters on glas - 45%Glen Grant 10y 1958 OB for Giovinetti, over 10yo, white letters on glas – 45%
93

Far­be: Altes Gold
Nase: Sehr alt daher­kom­men­de Aro­men von Oran­gen­ex­trakt, mil­dem Hus­ten­saft, Leder, nas­ser Pap­pe und alten Zei­tun­gen. Nun kleb­rig auf­ge­lös­te Euka­lyp­tus­bon­bons mit dump­fen Anklän­gen von würzig-frischen Kräu­tern und Tabak. Ultra-lecker!
Geschmack: Rund und aus­ge­wo­gen mit sal­zi­gen Kräu­tern in einer öli­gen Lake (erin­nert an  alten White Hor­se aus den 1950ern). Tabak­blät­ter, Humi­dor und etwas Zigar­ren­rauch (vol­le Tabak­schie­ne) ergän­zen per­fekt den Old-Style-Sherry, der sich nun mit saf­ti­gen Oran­gen und fei­nem Honig zum Abgang hin ent­wi­ckelt.
Finish: Lang! Schwar­zer Tee, Kräu­ter, Tabak, etwas tro­cke­ner und leicht bit­ter wer­dend. Tan­nen­na­deln, und ein Fee­ling von einem Sau­na­auf­guss (fri­sche grü­ne Noten von Min­ze) run­den das Finish ab.
93 Punk­te (Nase: 94 / Geschmack: 93 / Finish: 91)


Fazit: Was für ein Cra­cker, die­ser jun­ge 1958er Glen Grant. Da haben wir ja doch noch „legen­där“ gefun­den!


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Sa 21

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Sa 21

Anzeige