Samaroli-Weihnachtstasting – vier Edel-Whiskys und eine Überraschung

Firmengründer und Perfektionist Silvano Samaroli ist für Maltheads seit 45 Jahren der italienische Edel-Abfüller schlechthin. Alte Samaroli-Abfüllungen gehören zu den weltweit besten Whiskys, die jemals abgefüllt wurden. Keine Frage, dass wir uns schon riesig auf dieses besondere Tasting freuen, bei dem sich erstmals auch ein Rum von 1948 eingegliedert hat.

Unse­re Samaroli-Auswahl heu­te:

  • Bruichlad­dich 10y – destil­liert in den spä­ten Sech­zi­gern – 58%
  • Tormo­re 16y – 1966-1982 – Sher­ry wood – 57%
  • Glen Garioch 1971 – Full Pro­of Sher­ry Wood, 2280btl – 59.6%
  • Glen Grant  1959-1999 – Sher­ry Cask 3790, 180btl – 47.3%
  • West Indies 42y – 1948-1991 – Dark Rum, Btl Nr.283 – 49%

Silvano SamaroliGegrün­det wur­de das Unter­neh­men Sama­ro­li 1968 in Brescia/Italien und mach­te früh, durch die außer­ge­wöhn­li­che Qua­li­tät sei­ner Abfül­lun­gen, auf sich auf­merk­sam. Neben den bes­ten Whis­kys tra­gen auch legen­dä­re Rum­ab­fül­lun­gen das Label des Unter­neh­mens.

Anfangs nur in Sachen Whis­ky unter­wegs, folg­te nach vie­len Jah­ren die ers­te Rum-Abfüllung: der West Indies Dark Rum 1948 (über den Sama­ro­li selbst ein­mal sag­te, das es das Bes­te sei, was er jemals abge­füllt habe!). Ende 2007 stieg Sil­va­no aus dem Geschäft aus und setz­te sich zur Ruhe. Die Fir­ma wur­de an den ita­lie­ni­schen Impor­teur, Abfül­ler und Kon­kur­ren­ten Moon Import ver­kauft.

Tasting Notes


Bruichladdich 10y – for Samaroli – 58%
92

Far­be: Kup­fer – Rost­rot
Nase: Dunk­le und rote Bee­ren, rau­chig ver­brann­tes Holz, Lager­feu­er am Strand und Meer­salz. Gar­ten­kräu­ter und wür­zi­ge Tabak­blät­ter, ein­ge­bet­tet in siru­par­ti­ger Frucht­mar­me­la­de. Im Hin­ter­grund Noten von alten Möbeln, Möbel­po­li­tur und ein ganz klein wenig Gum­mi.
Geschmack: Rauchig-würziger Start, getra­gen von sal­zi­gen Kräu­ter­aro­men, dunk­lem Moc­ca und Kakao und leicht her­bem Eichen­holz. Immer mäch­ti­ger und leicht schär­fer wer­dend mit nun tro­cke­nen Kräu­tern bis hin zu zart­bit­te­rem Holz. Die Kon­sis­tenz ist eher rela­tiv dünn!
Finish: Lang, rauchig-herb, wie­der Kräu­ter und schwar­zer Tee, mit sehr gut ein­ge­bun­de­nen Holz- und Kakao­aro­men. Sehr tro­cken aus­klin­gend. Zurück bleibt ein woh­li­ges Mund­ge­fühl von sah­ni­ger Kakao­creme.
92 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 92 / Finish: 92)
Preis: ~ 600-700 Euro


Glen Grant 1959-1999 - Sherry Cask 3790, 180btl - 47.3%Glen Grant 1959-1999 – Sherry Cask 3790, 180btl – 47.3%
94

Far­be: Maha­go­ni
Nase: Abso­lut per­fek­te, ultra­fet­te Sher­ry­na­se mit rauchig-süßem Holz, Boh­ner­wachs, alte Laden­the­ke, Zigar­ren, süßer Schnupf­ta­bak und genia­len Honiga­ro­men. Noten von ein­ge­leg­ten Kir­schen in einer Rum­bow­le, cre­mi­ge Frucht­mar­me­la­de mit Zwetsch­gen – mineralisch-salzig unter­legt. Wow!
Geschmack: Wie­der fruchtig-herbe Rum­bow­le, sehr wür­zig mit viel Salz, frisch gemah­le­nem wei­ßem Pfef­fer, dunk­len und schwar­zen Früch­ten. Ultra­mäch­tig für 47%! Nun kom­men Schokoladen- und Kakao­pul­ver­aro­men hin­zu, und er beginnt tro­cken zu wer­den.
Finish: Sehr lang mit viel Scho­ko­la­de, Kakao und sehr fili­gra­nen Holz­no­ten, die zum tro­cke­nen, stau­bi­gen Abgang bei­tra­gen. Immer her­ber wer­dend und sehr tro­cken aus­klin­gend.
94 Punk­te (Nase: 95 / Geschmack: 95 / Finish: 92)
Preis: ~1000 Euro


 

Tormore 16y – 1966-1982 – Sherry wood – 57%
96

Far­be: Maha­go­ni
Nase: Sehr cre­mig und fett, Melas­se, Mar­me­la­de mit Blau­bee­ren, Pflau­men und rei­fen Mira­bel­len. Rosi­nen, Bal­sa­mi­co, Tabak, wei­ßer Pfef­fer und viel Salz – per­fekt in die schwe­ren Frucht­aro­men ein­ge­bet­tet.
Geschmack: Wür­zi­ger Tabak, sal­zi­ger Rauch, dunk­le Scho­ko­la­de und wie­der schwe­re, fruch­ti­ge Mar­me­la­de. Dazu Aro­men von Kräu­ter­tee. Immer mäch­ti­ger wer­dend und schier end­los fet­tes Mund­ge­fühl. Unglaub­lich, hier sind wir schon ganz weit oben auf der Lei­ter.
Finish: Mega­lang, ja unend­lich! Aro­men von Voll­milch­scho­ko­la­de mit Meer­salz und sah­ni­ger Kakao­creme jon­glie­ren mit getrock­ne­ten Kräu­tern und super­le­cke­ren Hol­zaro­men. Hin und her – har­mo­nisch und voll­kom­men aus­ge­gli­chen!
Bemer­kung: Ein Spit­zen­malt ohne jeg­li­chen Fehl­ton – Ham­mer!
96 Punk­te (Nase: 95 / Geschmack: 97 / Finish: 96)
Preis: ~1200 Euro


Glen Garioch 1971 - Full Proof Sherry Wood, 2280btl - 59.6%Glen Garioch 1971 – Full Proof Sherry Wood, 2280btl – 59.6%
94

Far­be: Amon­til­la­do Sher­ry
Nase: Getorf­tes Malz, Kaf­fee­pul­ver und duf­ten­des Getrei­de­feld mit einer kara­mel­li­sier­ten Honig­sü­ße. Schnell inten­si­ver wer­dend. Feuch­tes Heu und immer mehr Aro­men von bren­nen­dem Torf­feu­er.
Geschmack: Stroh und nas­ses Heu mit viel Torf und einem wuch­ti­gem Salz­ein­schlag, der den Mund explo­die­ren lässt. Sehr tor­fi­ge Getrei­deno­ten mit unter­leg­ter Vanil­le. Jetzt kom­men Noten von frisch gerös­te­ten Kaf­fee­boh­nen, Eichen­holz und medi­zi­ni­sche Aro­men von Jod und Äther hin­zu.
Finish: Ultra­lang! Stau­big, trocken-fruchtig-herb mit medi­zi­ni­schen Noten, die in getrock­ne­te Kräu­ter­aro­men (Ore­ga­no und Basi­li­kum) über­ge­hen. Der schwe­re tro­cke­ne Torf klebt unver­än­dert am Gau­men fest.
Bemer­kung: So unge­wöhn­lich wie auch geni­al – mit ganz viel medi­zi­ni­schem Torf­cha­rak­ter!
94 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 96 / Finish: 94)
Preis: ~1800 Euro


West Indies 42y – 1948-1991 – Dark Rum, Btl Nr.283 – 49%
92

Far­be: Amon­til­la­do Sher­ry – Madei­ra
Nase: Zu Beginn fährt er die süße Schie­ne: Sirup, Zucker und Honig. Kur­ze Zeit spä­ter kom­men Aro­men von Essig, Salat­dres­sing, Sal­bei, Meer­ret­tich mit Dill­spit­zen und wäss­ri­ge Gur­ken­aro­men hin­zu.
Geschmack: Wäss­rig herb und wür­zig süß. Altes Holz, brau­ner Zucker, Honig und Kräu­ter wir­beln die Noten von Radies­chen und Meer­ret­tich auf.
Finish: Lang, kräutrig-herb bis leicht bit­ter, mit unter­leg­ter Honig­sü­ße.
92 Punk­te (Nase: 92 / Geschmack: 92 / Finish: 91)
Preis: ~2000 Euro


Mit den Notes die­ser legen­dä­ren, mitt­ler­wei­le sünd­haft teu­ren Samaroli-Abfüllungen ver­ab­schie­det sich Kay­p­in­gers Whis­ky­blog für die­ses Jahr, und wir wün­schen allen Lesern und Whis­ky­freun­den ein paar besinn­li­che und fro­he Weih­nachts­ta­ge und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2014. In der zwei­ten Janu­ar­wo­che geht es dann wie­der wie gewohnt wei­ter – auf der Suche nach dem Bes­ten, was die wei­te Whis­ky­welt zu bie­ten hat.

Noch in eige­ner Sache:
Der Whis­ky­blog hat ein klei­nes Update erfah­ren. Seit letz­ter Woche steht eine über­sicht­li­che Daten­bank unse­rer ver­kos­te­ten Whis­kys zur Ver­fü­gung!

Fro­he Weih­nach­ten und vie­len Dank fürs Rein­schau­en!

Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben