Macduff – Single Cask Malt von BBR und MoS

Heute im Tasting die 19-jährige MoS-Abfüllung Cask 1423 von 2009 mit 53,1% und die elfjährige Berrys' Own Selection for Germany Cask 5775 aus 2011 mit 57,6%. Macduff, nicht unbedingt DIE Brennerei, die ständig in den Schlagzeilen steht. Aber… lest selbst!

Heu­te im Tas­ting die 19-jährige MoS-Abfüllung Cask 1423 von 2009 mit 53,1% und die elf­jäh­ri­ge Ber­rys‘ Own Selec­tion for Ger­ma­ny Cask 5775 aus 2011 mit 57,6%. Macduff, nicht unbe­dingt DIE Bren­ne­rei, die stän­dig in den Schlag­zei­len steht. Aber… lest selbst!

Macduff ist eine schot­ti­sche Whis­ky­bren­ne­rei in Banff, Banffshire, und gehört eigent­lich zur Whis­ky­re­gi­on Spey­si­de, wird jedoch auch den High­lands zuge­rech­net. Etwas ver­wir­rend, aber die Regi­on Spey­si­de liegt streng genom­men mit­ten in den High­lands, aller­dings ver­steht man dar­un­ter das erwei­ter­te Gebiet um den Fluss Spey in den Graf­schaf­ten Mor­ay­shire und Banffshire.

Macduff wur­de 1962 von Bro­die Hepburn, Mar­ty Dykes und Geor­ge Cra­w­ford gegrün­det, 1972 von Wil­liam Law­son über­nom­men und 1980 in den Martini-Konzern ein­ge­glie­dert, der seit 1993 zu Bacar­di gehört. Da Macduff von Beginn an offen für Ver­än­de­run­gen und Inno­va­tio­nen im Her­stel­lungs­pro­zess war, setz­te sie auch als ers­te schot­ti­sche Bren­ne­rei metal­le­ne Mai­sche­bot­ti­che ein. Single-Malt-Abfüllungen sind nur von unab­hän­gi­gen Abfül­lern bekannt. Die Ori­gi­nal­ab­fül­lun­gen kom­men unter dem Namen Glen Deve­ron in den Han­del. Der Groß­teil des pro­du­zier­ten Whis­kys geht in die Blend­in­dus­trie, ins­be­son­de­re in die William-Lawson-Blends.


Tasting Notes


Macduff 11y 00-11 BBR for Germany Berrys' Own Sel, Fresh Sherry #5775 - 57,6%Macduff 11y 00-11 BBR for Germany Berrys‘ Own Sel, Fresh Sherry #5775 – 57,6%
83

Far­be: Rot-schwarz (dunk­ler Bor­deaux)
Nase: Künst­li­che Nase! Wachs, Metall und Holz­po­li­tur, aber auch Sher­ry, dunk­le Kir­schen, Mar­me­la­de und Honig. In der Sum­me über­wiegt jedoch der ers­te Teil.
Geschmack: Würzig-süßer Start, jedoch mit eher weni­ger gut inte­grier­ter Wür­ze und bit­te­ren Noten. Lakrit­ze, Metall, Stahl­staub, Poli­tur, ver­dünn­ter Kirsch­saft und Holz, das sich zum Finish hin doch recht domi­nant aus­brei­tet.
Finish: Lang, mit viel Holz und bit­te­ren Noten, tür­ki­scher Kaf­fee, gerös­te­te Kaf­fee­boh­nen, Lakrit­ze, Holz­bei­ze und inten­si­ve Wür­ze. Ein stark bit­te­rer, hol­zi­ger Belag liegt, nicht endend wol­lend, auf der Zun­ge.
83 Punk­te (Nase: 86 / Geschmack: 82 / Finish: 80)


Macduff 19y 90-09 MoS Sherry Hogshead Cask 1423 62/124btl - 53,1%Macduff 19y 90-09 MoS Sherry Hogshead Cask 1423 62/124btl – 53,1%
90

Far­be: Altes Gold / Rost­rot
Nase: Eine samt­wei­che, duf­ten­de Sherry-Bombe – alter Sher­ry, Rosi­nen, Tabak, viel sal­zi­ge Wür­ze, Oran­gen, Kara­mell, dunk­le Bro­taro­men (Schwarz­brot), Getrei­de, Lakrit­ze und zar­tes Holz. Wenn der so schmeckt, wie er riecht, dann…
Geschmack: Viel mil­der Sher­ry (wie­der weich) mit Pfef­fer, Leder, dunk­len Bee­ren, Tabak, Rauch, Mok­ka, und tür­ki­schem Kaf­fee. Klas­se!
Finish: Schön lang – nicht zu süß und nicht zu herb! „Gutes“ tro­cke­nes Holz mit Scho­ko­la­de, Mousse au Cho­co­lat und fruch­ti­gen Bee­ren.
Bemer­kung: Abso­lut cre­mi­ger Abgang und Nach­hall – tol­le Scho­ko­la­de!
90 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 90 / Finish: 91)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben