Kaypingers Whiskyblog

Highland Park – Vertical Tasting (12y, 15y, 18y, 21y, 25y, 30y, 34y, 40y)

Udo & Rainer Kaypinger
Highland Park, die nördlichste Brennerei von Schottland, findet man in Kirkwall auf der Orkney Insel Mainland. Diese Brennerei genießt einen ausgezeichneten Ruf und produziert leicht rauchige, komplexe Single Malts mit einer delikaten Honig-Heidekraut-Note. Hier nun im Vertical Tasting Whiskys von 12 bis 40 Jahre.

High­land Park, die nörd­lichs­te Bren­ne­rei von Schott­land, fin­det man in Kirk­wall auf der Ork­ney Insel Main­land. Die­se Bren­ne­rei genießt einen aus­ge­zeich­ne­ten Ruf und pro­du­ziert leicht rau­chi­ge, kom­ple­xe Sin­gle Malts mit einer deli­ka­ten Honig-Heidekraut-Note. Hier nun im Ver­ti­cal Tas­ting Whis­kys von 12 bis 40 Jah­re.

Highland Park DistilleryDie Ork­ney Inseln sind ein Archi­pel von etwa 100 Inseln, von denen 20 bewohnt sind. In Kirk­wall, der Haupt­stadt, woh­nen mit etwa 7000 Ein­woh­nern rund ein Drit­tel der Gesamt­be­völ­ke­rung.

Obwohl die Ork­neys seit 1470 zu Schott­land gehö­ren, sehen sich vie­le Orka­di­er als Skan­di­na­vi­er, da die Bewoh­ner teil­wei­se von den Wikin­gern abstam­men. Auch die Flag­ge und der Drink­spruch „Skål“ erin­nert stark an Nor­we­gen.

Die Stills der Highland Park DistilleryBei einer VIP-Tour 2008 durf­te ich deren Gast­freund­schaft haut­nah ken­nen ler­nen. Mit einer Spe­zi­al­be­treu­ung von Destillerie-Manager Rus­sel Ander­son, dem Brand Ambassa­dor Ger­ry Tosh, Glo­bal Con­trol­ler Jason Craig und dem Sales Direc­tor Stuart MacRae erkund­schaf­te­ten wir High­land Park und Umge­bung.

Gegrün­det wur­de High­land Park 1798 von Magnus Eun­son und erhielt erst 1826 die offi­zi­el­le Brenn­li­zenz. Die Jah­res­pro­duk­ti­on von 2.500.000 Liter wird mit jeweils zwei bau­chi­gen Wash- und Spi­rit Stills erzeugt, die dem Whis­ky einen kräf­ti­gen Geschmack ver­lei­hen.

Hobbister MoorIm haus­ei­ge­nen Kiln wird das Malz mit Hei­de­kraut über­zo­ge­nem Torf aus dem Hob­bis­ter Moor gedarrt. Da das erzeug­te Malz mit 20ppm Phe­n­ol­ge­halt zu stark getorft ist, wird die­ses mit unge­torf­tem Malz vom Fest­land ver­mischt.

Das Was­ser, wel­ches zur Pro­duk­ti­on ver­wen­det wird, bahnt sich sei­nen Weg eben­falls durch tor­fi­ges, mit Hei­de­kraut bewach­se­nes Gebiet.

Das Lagerhaus der Highland Park DistilleryFür die Whis­ky­la­ge­rung wer­den nur qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Ex-Sherry- und ehe­ma­li­ge Bour­bon­fäs­ser ver­wen­det. Das Lager­haus umfasst etwa 45.000 Fäs­ser, von denen ein Groß­teil Sher­ry­fäs­ser sind.

Unweit von High­land Park gele­gen, gibt es noch eine wei­te­re Destil­le­rie: Sca­pa. Die­se wur­de in der Still­le­gungs­zeit von 1997 bis 2004 von High­land Park gele­gent­lich mit­be­trie­ben und ist seit Ende 2004 wie­der eigen­stän­dig voll im Ein­satz.

Lesen Sie Udo Kay­pin­gers Tas­ting Notes auf den fol­gen­den bei­den Sei­ten.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige