15 Grillsaucen für ein gelungenes BBQ

Grillsaucen
Sie möchten dem nächsten Barbecue mit Freunden die richtige Würze verleihen? Mit diesen leckeren Rezepten für selbstgemachte Grillsaucen ist das kein Problem!

Wenn man stun­den­lang das Fleisch vor­be­rei­tet, gewürzt, mari­niert und gegrillt hat, will man ein­fach kei­ne 08/15-Sauce auf dem Tel­ler haben. Damit Ihr nächs­ter Grill­abend zu einem kuli­na­ri­schen Fest wird, hat der Wein­ken­ner die­ses Mal die schärfs­ten, wür­zigs­ten, fruch­tigs­ten, rau­chigs­ten – kurz: köst­lichs­ten! – Grill­saucen für Sie. Hier fin­den Sie die bes­ten Rezep­te:


Rezepte für die besten Grillsaucen zum Selbermachen:


Die Grillsauce schlechthin: BBQ-Sauce

Dazu müs­sen wir nicht viel sagen: BBQ-Sauce ist der abso­lu­te Klas­si­ker unter den Grill­saucen. Tipp: Wer beson­ders den typisch-rauchigen Geschmack der Sau­ce liebt, gibt am Ende noch einen Espres­so hin­zu.

Fleisch mit Marinade zum Grillen

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 850 ml Toma­ten (ca. 1 Dose)
 2 EL Toma­ten­mark
 6 EL Honig
 3 Knob­lauch­ze­hen
 1 Lor­beer­blatt
 6 EL brau­ner Zucker
 100 ml Apfel­es­sig
 100 ml Worces­ter­shire­sauce
 2 TL gemah­le­ner Kreuz­küm­mel
 Chi­li
 Pfef­fer

Zube­rei­tung

1

Knob­lauch fein hacken und mit Toma­ten­mark, Toma­ten, Honig, Zucker, Lor­beer­blatt, Küm­mel, Chi­li und Pfef­fer in einem Topf zum Kochen brin­gen. Alles 30 Minu­ten köcheln las­sen.

2

250ml Was­ser, Essig und Worcester-Sauce dazu­ge­ben und für wei­te­re 45 Minu­ten kochen las­sen. Mit Salz abschme­cken.

3

Die Sau­ce über Nacht im Kühl­schrank durch­zie­hen las­sen.

Zutaten

 850 ml Toma­ten (ca. 1 Dose)
 2 EL Toma­ten­mark
 6 EL Honig
 3 Knob­lauch­ze­hen
 1 Lor­beer­blatt
 6 EL brau­ner Zucker
 100 ml Apfel­es­sig
 100 ml Worces­ter­shire­sauce
 2 TL gemah­le­ner Kreuz­küm­mel
 Chi­li
 Pfef­fer

Anweisungen

1

Knob­lauch fein hacken und mit Toma­ten­mark, Toma­ten, Honig, Zucker, Lor­beer­blatt, Küm­mel, Chi­li und Pfef­fer in einem Topf zum Kochen brin­gen. Alles 30 Minu­ten köcheln las­sen.

2

250ml Was­ser, Essig und Worcester-Sauce dazu­ge­ben und für wei­te­re 45 Minu­ten kochen las­sen. Mit Salz abschme­cken.

3

Die Sau­ce über Nacht im Kühl­schrank durch­zie­hen las­sen.

Barbecue-Sauce

Steaksauce zum Grillen

Die­se Steak­sauce ist kei­ne klas­si­sche Grill­sauce. Wenn bei Ihnen aller­dings ein saf­ti­ges Rin­der­steak auf den Rost kommt, ist sie mit fruch­ti­ger Säu­re und einem Hauch von Asi­en der idea­le Beglei­ter:

Steaksauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 150 ml Toma­ten­pü­ree
 1 TL brau­ner Zucker
 1 EL Worces­ter­sauce
 2 EL Rot­wein­essig
 1 rote Zwie­bel
 4 TL Son­nen­blu­men­öl
 3 EL Teriyaki-Sauce
 ½ TL Soja­sauce
 ½ TL Dijon-Senf
 ½ TL Chi­lif­locken

Zube­rei­tung

1

Die Zwie­bel schä­len und in sehr fei­ne Wür­fel schnei­den. Anschlie­ßend die gewür­fel­te Zwie­bel in dem Son­nen­blu­men­öl anbra­ten und dann mit dem Rot­wein­essig ablö­schen. Den Zucker dazu­ge­ben und alles zusam­men kurz kochen.

2

Zum Schluss die rest­li­chen Zuta­ten hin­zu­ge­ben und alles für 5 Minu­ten köcheln las­sen. Sofort ser­vie­ren oder kühl lagern.

Zutaten

 150 ml Toma­ten­pü­ree
 1 TL brau­ner Zucker
 1 EL Worces­ter­sauce
 2 EL Rot­wein­essig
 1 rote Zwie­bel
 4 TL Son­nen­blu­men­öl
 3 EL Teriyaki-Sauce
 ½ TL Soja­sauce
 ½ TL Dijon-Senf
 ½ TL Chi­lif­locken

Anweisungen

1

Die Zwie­bel schä­len und in sehr fei­ne Wür­fel schnei­den. Anschlie­ßend die gewür­fel­te Zwie­bel in dem Son­nen­blu­men­öl anbra­ten und dann mit dem Rot­wein­essig ablö­schen. Den Zucker dazu­ge­ben und alles zusam­men kurz kochen.

2

Zum Schluss die rest­li­chen Zuta­ten hin­zu­ge­ben und alles für 5 Minu­ten köcheln las­sen. Sofort ser­vie­ren oder kühl lagern.

Steak­sauce

Beliebt zum Grillen: Ketchup

Grill­würst­chen im Bröt­chen geht gar nicht ohne Ketch­up. Machen Sie ihn in die­sem Som­mer doch ein­fach mal selbst – es geht ruck­zuck:

Ketchup

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 850 g Toma­ten
 4 EL Apfel­es­sig
 7 TL Zucker
 2 Zwie­beln
 1 Knob­lauch­ze­he
 Salz

Zube­rei­tung

1

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den.

2

Die Zwie­beln in etwas Öl anbra­ten und dann mit 6 TL Zucker kara­mel­li­sie­ren. Zuletzt den Essig dazu­ge­ben.

3

Die Toma­ten eben­falls in Wür­fel schnei­den und dazu­ge­ben. Die Knob­lauch­ze­he schä­len, fein hacken und unter­he­ben. Alles für ca. 10 Minu­ten kochen.

4

Das Gan­ze durch ein Sieb geben und anschlie­ßend in ein geeig­ne­tes Gefäß fül­len.

Zutaten

 850 g Toma­ten
 4 EL Apfel­es­sig
 7 TL Zucker
 2 Zwie­beln
 1 Knob­lauch­ze­he
 Salz

Anweisungen

1

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den.

2

Die Zwie­beln in etwas Öl anbra­ten und dann mit 6 TL Zucker kara­mel­li­sie­ren. Zuletzt den Essig dazu­ge­ben.

3

Die Toma­ten eben­falls in Wür­fel schnei­den und dazu­ge­ben. Die Knob­lauch­ze­he schä­len, fein hacken und unter­he­ben. Alles für ca. 10 Minu­ten kochen.

4

Das Gan­ze durch ein Sieb geben und anschlie­ßend in ein geeig­ne­tes Gefäß fül­len.

Ketch­up

Curryketchup zum Grillwürstchen

Wenn Sie Ihren selbst­ge­mach­ten Ketch­up noch ein wenig ver­fei­nern möch­ten, eig­net sich die­ses Rezept für Cur­ry­ketch­up per­fekt dafür. Es mag eine Zutat ent­hal­ten, die Sie nicht in Cur­ry­ketch­up erwar­tet hät­ten (Spoiler-Alarm: Es ist Apfel­saft.), aber das Ergeb­nis wird Ihnen her­vor­ra­gend schme­cken.

Curryketchup

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 200 g selbst­ge­mach­ter Ketch­up
 2 klei­ne Zwie­beln (z.B Scha­lot­ten)
 1 EL Cur­ry
 2 EL Oli­ven­öl
 1 TL Senf
 125 ml Apfel­saft
 1 Pri­se Zucker
 Salz, Pfef­fer

Zube­rei­tung

1

Die Zwie­beln schä­len und fei­ne Wür­fels schnei­den.

2

Die fein gewür­felt Zwie­beln in einer Pfan­ne anbra­ten. Cur­ry­pul­ver und Apfel­saft dazu­ge­ben und alles zusam­men auf­ko­chen. Die rest­li­chen Zuta­ten unter­rüh­ren und für 6 Minu­ten kochen.
Die Sau­ce eig­net sich am bes­ten für gegrill­te Würst­chen.

Zutaten

 200 g selbst­ge­mach­ter Ketch­up
 2 klei­ne Zwie­beln (z.B Scha­lot­ten)
 1 EL Cur­ry
 2 EL Oli­ven­öl
 1 TL Senf
 125 ml Apfel­saft
 1 Pri­se Zucker
 Salz, Pfef­fer

Anweisungen

1

Die Zwie­beln schä­len und fei­ne Wür­fels schnei­den.

2

Die fein gewür­felt Zwie­beln in einer Pfan­ne anbra­ten. Cur­ry­pul­ver und Apfel­saft dazu­ge­ben und alles zusam­men auf­ko­chen. Die rest­li­chen Zuta­ten unter­rüh­ren und für 6 Minu­ten kochen.
Die Sau­ce eig­net sich am bes­ten für gegrill­te Würst­chen.

Cur­ry­ketch­up

Mayonnaise: Unerlässlicher Sparringspartner für den Ketchup

Wo es Ketch­up gibt, kann auch die Mayon­nai­se nicht weit sein. Sie ist in Minu­ten gemacht und schmeckt garan­tiert bes­ser als aus der Tube – ver­spro­chen!

Mayonnaise

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 2 fri­sches Eigelb
 1 TL Dijon Senf
 2 EL Zitro­nen­saft
 250 ml Son­nen­blu­men­öl
 Salz, Pfef­fer

Zube­rei­tung

1

Senf und Eigelb mit einem Pürier­stab ver­mi­schen.

2

Zuerst ein biss­chen Öl dazu­ge­ben und mixen. Nach und nach das rest­li­che Öl dazu gie­ßen und solan­ge mixen bis eine dick­cre­mi­ge Mayon­nai­se ent­steht.

3

Zuletzt Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben und alles gut ver­mi­schen.

Zutaten

 2 fri­sches Eigelb
 1 TL Dijon Senf
 2 EL Zitro­nen­saft
 250 ml Son­nen­blu­men­öl
 Salz, Pfef­fer

Anweisungen

1

Senf und Eigelb mit einem Pürier­stab ver­mi­schen.

2

Zuerst ein biss­chen Öl dazu­ge­ben und mixen. Nach und nach das rest­li­che Öl dazu gie­ßen und solan­ge mixen bis eine dick­cre­mi­ge Mayon­nai­se ent­steht.

3

Zuletzt Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben und alles gut ver­mi­schen.

Mayon­nai­se

Salsa – verleiht Gegrilltem die richtige Würze!

Ursprüng­lich stammt die­se Grill­sauce aus Mexi­ko, aber ihr fruchtig-scharfer Geschmack ist auch auf deut­schen Grill-Partys der Hit!

Salsa

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 1 Chi­li­scho­te
 500 g Fleisch­to­ma­ten
 2 rote Zwie­beln
 2 Knob­lauch­ze­hen
 1 EL Toma­ten­mark
 1 Limet­te
 4 EL Oli­ven­öl
 1 Bund fri­scher Kori­an­der
 Salz, Pfef­fer

Zube­rei­tung

1

Die Toma­ten kurz in kochen­des Was­ser legen und anschlie­ßend häu­ten. Die Toma­ten in fei­ne Wür­fel schnei­den.

2

Zwie­beln und Knob­lauch schä­len und fein hacken. Die Chi­li ent­ker­nen und eben­falls fein hacken. Alles mit den Toma­ten ver­mi­schen. Zuletzt Toma­ten­mark, Limet­ten­saft, Oli­ven­öl, Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben.

3

Den Kori­an­der waschen, fein hacken und unter die Sal­sa mischen.

4

Die Sal­sa für min­des­tens 3 Stun­den in den Kühl­schrank stel­len.

Zutaten

 1 Chi­li­scho­te
 500 g Fleisch­to­ma­ten
 2 rote Zwie­beln
 2 Knob­lauch­ze­hen
 1 EL Toma­ten­mark
 1 Limet­te
 4 EL Oli­ven­öl
 1 Bund fri­scher Kori­an­der
 Salz, Pfef­fer

Anweisungen

1

Die Toma­ten kurz in kochen­des Was­ser legen und anschlie­ßend häu­ten. Die Toma­ten in fei­ne Wür­fel schnei­den.

2

Zwie­beln und Knob­lauch schä­len und fein hacken. Die Chi­li ent­ker­nen und eben­falls fein hacken. Alles mit den Toma­ten ver­mi­schen. Zuletzt Toma­ten­mark, Limet­ten­saft, Oli­ven­öl, Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben.

3

Den Kori­an­der waschen, fein hacken und unter die Sal­sa mischen.

4

Die Sal­sa für min­des­tens 3 Stun­den in den Kühl­schrank stel­len.

Sal­sa

Besonders lecker zum gegrillten Schweinekotelett: Honig-Senf-Sauce

Köst­lich und schnel­ler gemacht, als Sie „Pul­led Pork” sagen kön­nen – die­se Honig-Senf-Grillsauce ist leicht und lecker.

Honig Senf Sauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 6 EL Honig
 4 EL Senf
 300 g Crè­me fraîche
 1 TL Zitro­nen­saft
 1 Pri­se Salz

Zube­rei­tung

1

Alle Zuta­ten mit­ein­an­der ver­mi­schen. Für eine Stun­de in den Kühl­schrank stel­len.

2

Die Sau­ce eig­net sich gut für Fisch.

Zutaten

 6 EL Honig
 4 EL Senf
 300 g Crè­me fraîche
 1 TL Zitro­nen­saft
 1 Pri­se Salz

Anweisungen

1

Alle Zuta­ten mit­ein­an­der ver­mi­schen. Für eine Stun­de in den Kühl­schrank stel­len.

2

Die Sau­ce eig­net sich gut für Fisch.

Honig-Senf-Sauce

Aioli: Kein Grillabend ohne Knoblauch!

Na, gut. Für einen gesel­li­gen Abend ist Knob­lauch even­tu­ell nicht der bes­te Tipp. Aber unse­re selbst­ge­mach­te Aio­li ist ein­fach so sim­pel und gut, dass Sie unmög­lich auf Sie ver­zich­ten kön­nen.

Aioli

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 4 Knob­lauch­ze­hen
 1 TL Senf
 250 ml Raps­öl
 1 Ei
 1 EL Essig
 Salz, Pfef­fer
 1 Pri­se Zucker
 1 Sprit­zer Zitro­nen­saft

Zube­rei­tung

1

Alle Zuta­ten bis auf das Öl in einen Mixer geben und pürie­ren. Das Öl nach und nach dazu­ge­ben bis die Mas­se cre­mig wird.

Zutaten

 4 Knob­lauch­ze­hen
 1 TL Senf
 250 ml Raps­öl
 1 Ei
 1 EL Essig
 Salz, Pfef­fer
 1 Pri­se Zucker
 1 Sprit­zer Zitro­nen­saft

Anweisungen

1

Alle Zuta­ten bis auf das Öl in einen Mixer geben und pürie­ren. Das Öl nach und nach dazu­ge­ben bis die Mas­se cre­mig wird.

Aio­li

Noch mehr Knoblauch: Tzatziki

Ein Klas­si­ker der grie­chi­schen Küche schmeckt nicht nur gut zu Gyros, son­dern ist auch zur Grill­fa­ckel sehr lecker. So ein­fach ist Tzat­zi­ki selbst gemacht:

Tzatziki

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 125 ml selbst­ge­mach­te Mayon­nai­se
 1 EL gehack­te Zwie­beln
 4 TL Dill-Gurken-Relish
 2 EL French Dres­sing
 ½ TL Papri­ka­pul­ver
 1 Sprit­zer Weiß­wein­essig
 2 Pri­sen Salz
 1 Pri­se Zucker

Zube­rei­tung

1

Für die Sau­ce alle Zuta­ten in einer Schüs­sel mit­ein­an­der ver­men­gen und die Sau­ce über Nacht in den Kühl­schrank stel­len. Am bes­ten direkt am nächs­ten Tag ver­brau­chen

Zutaten

 125 ml selbst­ge­mach­te Mayon­nai­se
 1 EL gehack­te Zwie­beln
 4 TL Dill-Gurken-Relish
 2 EL French Dres­sing
 ½ TL Papri­ka­pul­ver
 1 Sprit­zer Weiß­wein­essig
 2 Pri­sen Salz
 1 Pri­se Zucker

Anweisungen

1

Für die Sau­ce alle Zuta­ten in einer Schüs­sel mit­ein­an­der ver­men­gen und die Sau­ce über Nacht in den Kühl­schrank stel­len. Am bes­ten direkt am nächs­ten Tag ver­brau­chen

Big Mac – Sau­ce

Cockatilsauce zu gegrillten Shrimps

Die­se Sau­ce schmeckt sowohl zum Krab­ben­cock­tails als auch zu gegrill­ten Scha­len­tie­ren oder Fisch.

Cocktailsauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 200 g Salat­ma­yon­nai­se
 150 g Toma­ten­ketch­up
 3 TL Dijon-Senf
 1 TL Papri­ka­pul­ver
 2 TL Cognac
 Salz, Pfef­fer

Zube­rei­tung

1

Alle Zuta­ten gut mit­ein­an­der ver­mi­schen und mit Salz und Pfef­fer abschme­cken. Die Mayon­nai­se kann auch durch Salat­creme aus­ge­tauscht wer­den.

Zutaten

 200 g Salat­ma­yon­nai­se
 150 g Toma­ten­ketch­up
 3 TL Dijon-Senf
 1 TL Papri­ka­pul­ver
 2 TL Cognac
 Salz, Pfef­fer

Anweisungen

1

Alle Zuta­ten gut mit­ein­an­der ver­mi­schen und mit Salz und Pfef­fer abschme­cken. Die Mayon­nai­se kann auch durch Salat­creme aus­ge­tauscht wer­den.

Cock­tail­sauce

Mojo Verde zum Grillen

Auf­ge­passt, die­se Grill­sauce ist nur etwas für Freun­de von Kori­an­der und Küm­mel. Wenn Sie aller­dings unge­wöhn­li­che und kräf­ti­ge Gewürz- und Kräu­ter­kom­bi­na­tio­nen mögen, dann wer­den Sie Mojo Ver­de von den Kana­ri­schen Inseln lie­ben!

Mojo Verde

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 1 grü­ne Chi­li­scho­te
 1 gegrill­te grü­ne Papri­ka­scho­te
 ½ Bund fri­sche Peter­si­lie
 1 Bund fri­scher Kori­an­der
 2 Knob­lauch­ze­hen
 100 ml Oli­ven­öl
 1 TL Salz
 1 TL Kreuz­küm­mel

Zube­rei­tung

1

Die Papri­ka­scho­te und die Chi­li­scho­te ent­ker­nen. Peter­si­lie und Kori­an­der grob hacken. Alles in den Mixer geben und kurz mixen.

2

Knob­lauch schä­len und dazu­ge­ben. Öl, Salz und Küm­mel dazu­ge­ben und alles mit­ein­an­der ver­mi­xen.

Zutaten

 1 grü­ne Chi­li­scho­te
 1 gegrill­te grü­ne Papri­ka­scho­te
 ½ Bund fri­sche Peter­si­lie
 1 Bund fri­scher Kori­an­der
 2 Knob­lauch­ze­hen
 100 ml Oli­ven­öl
 1 TL Salz
 1 TL Kreuz­küm­mel

Anweisungen

1

Die Papri­ka­scho­te und die Chi­li­scho­te ent­ker­nen. Peter­si­lie und Kori­an­der grob hacken. Alles in den Mixer geben und kurz mixen.

2

Knob­lauch schä­len und dazu­ge­ben. Öl, Salz und Küm­mel dazu­ge­ben und alles mit­ein­an­der ver­mi­xen.

Mojo Ver­de

Ebenfalls perfekt zum BBQ: Mojo Rojo

Mojo Rojo ist die rote Ver­si­on von Mojo Ver­de. Wenn Sie kei­nen Kori­an­der mögen, ist die­se Vari­an­te viel­leicht die per­fek­te Grill­sauce für Sie:

Mojo Rojo

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 100 g gerös­te­te Papri­ka (Glas)
 2 Chi­li­scho­ten
 3 Knob­lauch­ze­hen
 1 TL gemah­le­ner Kreuz­küm­mel
 1 TL edel­sü­ßes Papri­ka­pul­ver
 1 TL Salz
 100 ml Oli­ven­öl

Zube­rei­tung

1

Gerös­te­te Papri­ka, Chi­li­scho­ten und Knob­lauch­ze­hen hacken.

2

Die Gewür­ze dazu­ge­ben und alles fein pürie­ren. Das Oli­ven­öl nach und nach unter­mi­schen.

Zutaten

 100 g gerös­te­te Papri­ka (Glas)
 2 Chi­li­scho­ten
 3 Knob­lauch­ze­hen
 1 TL gemah­le­ner Kreuz­küm­mel
 1 TL edel­sü­ßes Papri­ka­pul­ver
 1 TL Salz
 100 ml Oli­ven­öl

Anweisungen

1

Gerös­te­te Papri­ka, Chi­li­scho­ten und Knob­lauch­ze­hen hacken.

2

Die Gewür­ze dazu­ge­ben und alles fein pürie­ren. Das Oli­ven­öl nach und nach unter­mi­schen.

Mojo Rojo

Paprikasauce – lecker zu Wings & Steak

Für Fans von toma­ti­gen Grill­saucen mit einer leich­ten Schär­fe ist die­ses Rezept mit fri­scher Papri­ka, Toma­ten und Chi­li ein Voll­tref­fer:

Zigeunersauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 400 g gestü­ckel­te Toma­ten (aus der Dose)
 2 Zwie­beln
 2 rote Spitz­pa­pri­ka
 2 gel­be Spitz­pa­pri­ka
 3 EL Weiß­wein­essig
 4 EL Toma­ten­mark
 200 ml Weiß­wein
 2 EL Zucker
 1 Gewürz­gur­ke
 Salz, Pfef­fer
 ½ TL Chi­lif­locken
 Peter­si­lie

Zube­rei­tung

1

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Die Papri­ka ent­ker­nen und eben­falls in fei­ne Wür­fel schnei­den. Alles zusam­men in etwas Öl anbra­ten.

2

Zucker, Essig und Wein hin­zu­ge­ben und bei mitt­le­rer Hit­ze kurz kochen las­sen.

3

Die Gewürz­gur­ke in klei­ne Wür­fel schnei­den und zusam­men mit den gestü­ckel­ten Toma­ten und Toma­ten­mark in den Topf geben. Mit Pfef­fer, Salz und Chi­lif­locken abschme­cken.

4

Zum Schluss mit frisch gehack­ter Peter­si­lie gar­nie­ren.

Zutaten

 400 g gestü­ckel­te Toma­ten (aus der Dose)
 2 Zwie­beln
 2 rote Spitz­pa­pri­ka
 2 gel­be Spitz­pa­pri­ka
 3 EL Weiß­wein­essig
 4 EL Toma­ten­mark
 200 ml Weiß­wein
 2 EL Zucker
 1 Gewürz­gur­ke
 Salz, Pfef­fer
 ½ TL Chi­lif­locken
 Peter­si­lie

Anweisungen

1

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Die Papri­ka ent­ker­nen und eben­falls in fei­ne Wür­fel schnei­den. Alles zusam­men in etwas Öl anbra­ten.

2

Zucker, Essig und Wein hin­zu­ge­ben und bei mitt­le­rer Hit­ze kurz kochen las­sen.

3

Die Gewürz­gur­ke in klei­ne Wür­fel schnei­den und zusam­men mit den gestü­ckel­ten Toma­ten und Toma­ten­mark in den Topf geben. Mit Pfef­fer, Salz und Chi­lif­locken abschme­cken.

4

Zum Schluss mit frisch gehack­ter Peter­si­lie gar­nie­ren.

Zigeu­ner­sauce

Gegrilltes pikant verfeinern mit Pfeffersauce

Wer sagt, dass die­se Sau­ce nur etwas für das Schnit­zel aus der Pfan­ne ist? Pro­bie­ren Sie die­se Sau­ce ganz nach Geschmack mit schwar­zem oder grü­nem Pfef­fer.

Pfeffersauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 400 ml Schlag­sah­ne
 300 ml Rin­der­fond
 200 ml Port­wein
 3 EL schwar­ze Pfef­fer­kör­ner
 4 EL But­ter
 2 Zwie­beln
 ½ TL Salz

Zube­rei­tung

1

Die Pfef­fer­kör­ner zer­klei­nern und in der But­ter leicht anbra­ten.

2

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Zu dem Pfef­fer geben und alles zusam­men kurz anbra­ten.

3

Den Port­wein dazu­ge­ben und alles noch­mal etwas köcheln las­sen. Immer wie­der rüh­ren, da die Sau­ce schnell anbren­nen kann.

4

Die Rin­der­brü­he dazu­ge­ben und alle zusam­men etwas köcheln las­sen.

5

Die Sah­ne hin­zu­ge­ben und alles unge­fähr 5 Minu­ten köcheln las­sen. Fer­tig ist die Sau­ce!

Zutaten

 400 ml Schlag­sah­ne
 300 ml Rin­der­fond
 200 ml Port­wein
 3 EL schwar­ze Pfef­fer­kör­ner
 4 EL But­ter
 2 Zwie­beln
 ½ TL Salz

Anweisungen

1

Die Pfef­fer­kör­ner zer­klei­nern und in der But­ter leicht anbra­ten.

2

Die Zwie­beln schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Zu dem Pfef­fer geben und alles zusam­men kurz anbra­ten.

3

Den Port­wein dazu­ge­ben und alles noch­mal etwas köcheln las­sen. Immer wie­der rüh­ren, da die Sau­ce schnell anbren­nen kann.

4

Die Rin­der­brü­he dazu­ge­ben und alle zusam­men etwas köcheln las­sen.

5

Die Sah­ne hin­zu­ge­ben und alles unge­fähr 5 Minu­ten köcheln las­sen. Fer­tig ist die Sau­ce!

Pfef­fer­sauce

Big-Mac-Sauce: Nicht nur zu gegrillten Burgern

Wenn bei Ihrer nächs­ten Grill­par­ty Bur­ger auf dem Plan ste­hen, ist die­se Grill­sauce ein abso­lu­tes Muss! Aller­dings wird Sie Ihre Gäs­te auch zum Kote­lett in Ver­zü­ckung gera­ten las­sen:

Big Mac - Sauce

Ergibt 1 Por­ti­on

Zuta­ten

 125 ml selbst­ge­mach­te Mayon­nai­se
 1 EL gehack­te Zwie­beln
 4 TL Dill-Gurken-Relish
 2 EL French Dres­sing
 ½ TL Papri­ka­pul­ver
 1 Sprit­zer Weiß­wein­essig
 2 Pri­sen Salz
 1 Pri­se Zucker

Zube­rei­tung

1

Für die Sau­ce alle Zuta­ten in einer Schüs­sel mit­ein­an­der ver­men­gen und die Sau­ce über Nacht in den Kühl­schrank stel­len. Am bes­ten direkt am nächs­ten Tag ver­brau­chen

Zutaten

 125 ml selbst­ge­mach­te Mayon­nai­se
 1 EL gehack­te Zwie­beln
 4 TL Dill-Gurken-Relish
 2 EL French Dres­sing
 ½ TL Papri­ka­pul­ver
 1 Sprit­zer Weiß­wein­essig
 2 Pri­sen Salz
 1 Pri­se Zucker

Anweisungen

1

Für die Sau­ce alle Zuta­ten in einer Schüs­sel mit­ein­an­der ver­men­gen und die Sau­ce über Nacht in den Kühl­schrank stel­len. Am bes­ten direkt am nächs­ten Tag ver­brau­chen

Big Mac – Sau­ce
Über den Autor
Alica Renken

Ali­ca Ren­ken stammt aus West­fa­len und stu­dier­te Medi­en & Kom­mu­ni­ka­ti­on in Erfurt und Pas­sau. Seit ihrer Stu­di­en­zeit schrieb sie für ver­schie­de­ne Blogs und Online-Zeitschriften und berich­tet dabei vor allem über Reise-, Genuss- und Lifestyle-Themen. Was Wein angeht ist sie noch ein Neu­ling, was ihrer Begeis­te­rung und Ent­de­ckungs­lust jedoch kei­nen Abbruch tut. Seit 2018 erkun­det sie des­halb mit dem Wein­ken­ner und allen ande­ren „Lehr­lin­gen” die wei­te Welt der Wei­ne.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben