Caol Ila – 25yo JMA’s Old Masters Edition vs. Bloodtub Sherry Cask No.1

Auf zu Caol Ila! Heute im direkten Vergleich zwei absolut unterschiedliche Malts der größten Islay-Brennerei. Da wären zum einen die besondere Abfüllung aus einem Bloodtub-Sherry für Murray McDavid sowie zum anderen die Old-Masters-Edition von JMA aus 2005, die wir vor vielen Jahren schon einmal im Glas hatten.

Tasting Notes


Caol Ila 1993 OB for MMD Bloodtub Valinch Sherry cask 1 0,5 - 55,1%
Caol Ila 1993 OB for MMD Bloodtub Valinch Sherry cask 1 0,5 – 55,1%
88

Far­be: Rost­rot / Kup­fer
Nase: Dun­kel, fet­ter Sher­ry, cre­mig und jetzt schon mit viel Holz in der Nase. Ein metal­li­scher Cha­rak­ter mischt sich bei. Torf, Lager­feu­er, Malz, Tabak, Leder und getrock­ne­te rote Früch­te kom­men auf – je län­ger man ihn atmen lässt, des­to säu­re­be­ton­ter wird die Nase.
Geschmack: Fruch­tig, leicht säu­er­lich und mit sal­zi­gen Sherry-Noten behaf­tet. Wie­der die roten Früch­te, süßes Malz, etwas Min­ze und direkt fol­gen­des Eichen­holz. Torf und viel Rauch über­la­gern die säu­er­li­che Grund­no­te, was ein leicht unhar­mo­ni­sches Gesamt­bild ent­ste­hen lässt.
Finish: Lang – düs­ter, hol­zig und säuerlich-fruchtig. Das sind auch die Schlag­wor­te im Finish. Leich­te Scho­ko­la­de drückt sich durch die mas­si­ven grau­en Rauch­wol­ken und bleibt, nach Abklin­gen der Hol­zaro­men, mit etwas Min­ze am Gau­men kle­ben.
88 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 87 / Finish: 88)


Caol Ila 25y 82-07 JMA Old Masters Edtion 1982 cask 731 213btl - 55,5%
Caol Ila 25y 82-07 JMA Old Masters Edtion 1982 cask 731 213btl – 55,5%
90

Far­be: Blas­ses Gold
Nase: Süße Limo­nen und Honig sowie her­be­re Aro­men von Oran­gen­scha­len mit Vanil­le, Kara­mell, Sirup und Bie­nen­wachs. Dazu grü­ner Apfel, Leder, Asche und hei­ße Grill­koh­le.
Geschmack: Weich, wür­zig und über­durch­schnitt­lich pfeff­rig. Grü­ne Noten (Kräu­ter, Harz, Tan­nen­wald, Moos), gepaart mit fri­schem Glet­scher­was­ser, Min­ze und Euka­lyp­tus. Rau­chi­ges Holz kommt auf, das gegen Ende immer prä­sen­ter wird und tor­fi­ge Malz­no­ten mit sich bringt.
Finish: Lang – wür­zig, frisch und mit zar­tem Holz und Kräu­tern behaf­tet. Die Noten des Geschmacks ste­hen immer noch. Mit Honig und rauchig-frisch aus­klin­gend.
90 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben