Alte Longmorn-Abfüllungen mit Malt aus den 50er und 60er Jahren

Zum Start ins neue Jahr haben wir für euch alten, teils uralten Longmorn mitgebracht: ein höchst seltener 10-Jähriger, Hill Thomson for Claretta, ein 36-jähriger Scott’s Selection mit 53%, destilliert 1967, und ein 39-jähriger G&M for Mash Tun Japan - Book of Kells, cask 5298 mit 58,9%, destilliert 1969. So darf das neue Jahr starten!

Zum Start ins neue Jahr haben wir für euch alten, teils uralten Long­morn mit­ge­bracht: ein höchst sel­te­ner 10-Jähriger, Hill Thom­son for Cla­ret­ta, ein 36-jähriger Scott’s Selec­tion mit 53%, destil­liert 1967, und ein 39-jähriger G&M for Mash Tun Japan – Book of Kells, cask 5298 mit 58,9%, destil­liert 1969. So darf das neue Jahr star­ten!


Tasting Notes


Longmorn 10y ~1957 Longmorn-Glenlivet gradi 43°Longmorn 10y ~1957 Longmorn-Glenlivet gradi 43°
93

Far­be: Son­nen­licht
Nase: Sehr alt rie­chen­de Aro­men mit säu­er­li­cher Zitro­ne und Limo­nen. Jogurt, Sauer­rahm, Wachs, Leder, Papier, grü­ne Sta­chel­bee­ren und Rha­bar­ber – ohne jeg­li­chen Fehl­ton. Alt, dumpf, metal­lisch und grün-säuerlich.
Geschmack: Eher von dün­ner Struk­tur in der ers­ten Sekun­de, jedoch trotz­dem sofort cre­mig. Wachs, grü­ner Tee, Limo­nen und Grape­fruit – und das per­fekt auf­ein­an­der abge­stimmt. Die über­wie­gend grü­nen Noten wer­den ergänzt durch eine ange­neh­me Fri­sche von etwas Min­ze und Melis­se – mari­tim, mild, sah­nig und zart sal­zig hin zum Abgang.
Finish: Mit­tel­lang – immer noch lie­gen cremig-grüne Noten auf der Zun­ge. Gras, Peter­si­lie, Zitro­nen­jo­gurt, Sah­ne, Rahm, But­ter und zar­ter Koh­lerauch.
Bemer­kung: Par­al­le­len zum Glen­far­clas 105 All Malt sind nicht von der Hand zu wei­sen.
93 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 93 / Finish: 92)


Longmorn 36y 67-04 Scott's Selection Bourbon SD522 - 53%Longmorn 36y 67-04 Scott’s Selection Bourbon SD522 – 53%
92

Far­be: Gold
Nase: Joghurt mit fri­schen Limo­nen und einem Hauch Vanil­le, sanf­ter Zitro­nen­saft, Sah­ne, Kara­mell, Bie­nen­wachs, Oli­ven­öl, Leder und Papier. Eine fei­ne, sal­zi­ge Wür­ze pri­ckelt in der Nase und ent­wi­ckelt wei­te­re Aro­men von Salat­gur­ke, Dill und sal­zi­gem Rahm. Durch­ge­hend glei­che Güte.
Geschmack: Stark sal­zig und mäch­ti­ger Start mit den Noten aus der Nase. Sehr grad­li­nig mit Noten von fri­schem Holz (gesäg­te Bret­ter).
Finish: Lang – tro­cke­ner wer­dend mit Noten von Limo­ne, Fen­chel, pri­ckeln­der Grape­fruit, etwas wei­ßem Pfef­fer und Honig. Trocken-frisch aus­klin­gend.
Bemer­kung: Die Nase könn­te auch zu einem Cly­nelish aus den 1980ern gehö­ren.
92 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 92 / Finish: 91)


Longmorn 39y 69-09 GM for Japan/Mash Tun, Book of Kells #5298 460btl - 58,9%Longmorn 39y 69-09 GM for Japan/Mash Tun, Book of Kells #5298 460btl – 58,9%
92

Far­be: Altes Gold
Nase: Abso­lut mäch­tig und ein­fach nur klas­se – pri­ckeln­de Oran­ge, rote Bee­ren und ein Sprit­zer Zitro­ne. Wei­ter geht es mit  Rosi­nen, viel Kara­mell und Tof­fee, Leder­no­ten, süßem kleb­ri­gen Honig und Sher­ry. Dazu Bal­sa­mi­co, Kräu­ter und Aro­men von Leb­ku­chen und Scho­ko­la­de. Geni­al!
Geschmack: Vol­ler Start mit ultra-würzigen und sal­zi­gen Oran­gen­no­ten, viel Leder und Tabak sowie süß-pfeffrigem Sher­ry. Immer wie­der auf­kom­men­de grü­ne Noten von Tan­nen­na­deln und Pfef­fer­min­ze. Die Wür­ze wird zuneh­mend hol­zi­ger und mit  har­zi­gen Tan­nen­na­deln, Grape­fruit und Men­thol auf­ge­mischt.
Finish: Schon sehr lang! Frisch, hol­zig und mit her­ben Kräu­tern, Men­thol, Tabak und Pfef­fer unter­legt. Es blei­ben tro­cke­nes Holz und Noten von saf­ti­gen Tan­nen­na­deln am Gau­men zurück.
Bemer­kung: Mit bes­tem Dank an unse­ren Freund Car­los Han aus Tai­wan.
92 Punk­te (Nase: 94 / Geschmack: 92 / Finish: 90)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben