Rapper Jay Z kauft Armand de Brignac

Shawn Car­ter, bes­ser bekannt als Rap­per Jay Z, hat die Champagner-Marke Armand de Brignac gekauft. Das teil­te letz­te Woche Sover­eign Brands in New York mit. Das Unter­neh­men besass die Mar­ken­rech­te an dem Cham­pa­gner, der vom Cham­pa­gner­haus Cat­tier her­ge­stellt wird. „Wir konn­ten dem Ange­bot von Jay Z nicht wider­ste­hen“, heisst es in der Erklä­rung.

Der Kauf kommt nicht über­ra­schend. Schon lan­ge war ver­mu­tet wor­den, dass der Rap­per eine irgend­wie gear­te­te Geschäfts­be­zie­hung zu Armand de Brignac unter­hält, weil er den Schäu­mer bei sei­nen Auf­trit­ten in Nobel-Discos und Night­clubs oft als bes­ten Cham­pa­gner der Welt bezeich­net hat­te. Vor sei­ner Armand de Brignac-Phase hat­te er mit den­sel­ben Wor­ten Roede­rers Cris­tal bedacht. Inzwi­schen ruft er sei­nen Fans zu: piss off Cris­tal.

Armand de Brignac wird in einer gol­de­nen Fla­sche mit kit­schi­gem Zin­ne­ti­kett aus­ge­lie­fert, das ein Pik Ass ziert. Die bil­ligs­te Ver­si­on die­ses Prestige-Schäumers kos­tet 289 Euro pro Fla­sche. Der Champagner-Experte Chris­ti­an Göl­den­boog ver­mu­te­te in sei­nem Buch „Die Cham­pa­gner­ma­cher“, dass Cat­tiers Pres­ti­ge Cuvée Clos du Mou­lin ein­fach als Armand de Brignac umeti­ket­tiert wor­den sei. Eine Fla­sche Clos du Mou­lin kos­tet rund 120 Euro.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben