Shortnews Frankreich

Bordeaux 2016: grösste Ernte seit 2006

Nun sind die genau­en Zah­len raus: Der Jahr­gang 2016 geht in Bor­deaux als men­gen­mäs­sig dritt­gröss­ter Jahr­gang in die Geschich­te des neu­en Jahr­tau­sends ein. Ins­ge­samt lie­gen nach Anga­ben des Con­seil Inter­pro­fes­sio­nel du Vin de Bor­deaux (CIVB) 5,77 Mil­lio­nen Hek­to­li­ter in den Kel­ler der Châ­teaux. Das ent­spricht einer Men­ge von 770 Mil­lio­nen Fla­schen. 85 Pro­zent der Ern­te besteht aus Rot­wein, 4 Pro­zent aus Roséwein, 10 Pro­zent aus Weiss­wein und 1 Pro­zent aus Süss­wein.

Der men­gen­mäs­sig gröss­te Jahr­gang des Jahr­tau­sends war 2004. Die Ern­te­men­ge 2016 liegt auf unge­fähr glei­chem Niveau wie 2006. Aller­dings war die Reb­flä­che damals um zehn Pro­zent grös­ser.

Der Durch­schnitts­er­trag über alle Appel­la­tio­nen betrug 52 Hektoliter/Hektar. Ins­be­son­de­re die Merlot-Traube hat 2016 zum Men­gen­wachs­tum bei­ge­tra­gen. Ihr Durch­schnitts­er­trag liegt bei 59 Hektolitern/Hektar. Bei Caber­net Sau­vi­gnon und Caber­net franc wur­den weni­ger üppi­ge Erträ­ge ver­mel­det auf­grund von Pro­ble­men wäh­rend der Blü­te.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige