135 pfälzische Winzer haben Eiswein angemeldet

Eisweinernte

In die­sem Jahr hof­fen 135 Win­zer in der Pfalz auf Eis­wein. Das mel­det die Zei­tung „Die Rhein­pfalz”. Um Eis­wein zu ern­te müs­sen die Tem­pe­ra­tu­ren min­des­tens auf Minus sie­ben Grad Cel­si­us fal­len und für eini­ge Stun­den dort blei­ben. Denn für Eis­wein müs­sen die Bee­ren noch gefro­ren gekel­tert wer­den, wodurch das Was­ser in ihnen kris­tal­li­siert, der Zucker jedoch nicht – das Geheim­nis der beson­de­ren Süße von Eis­wein. Das Wet­ter in 2018 war bis­her ide­al für Eis­wein, wegen der vie­len Son­nen­stun­den und wenig Nie­der­schlag, denn für den Prä­di­kats­wein wird ein Min­dest­most­ge­wicht von 120 Grad Öchs­le vor­aus­ge­setzt. Eini­ge pfäl­zi­sche Wein­ma­cher haben schon in den letz­ten Jah­ren immer wie­der auf Eis­wein spe­ku­liert, die Tem­pe­ra­tu­ren sind jedoch nie tief genug gesun­ken.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben