Hightech Korkenzieher

Die ein­fachs­ten Kor­ken­zie­her sind kei­nes­wegs immer die bes­ten. Sie stra­pa­zie­ren den Bizeps und stres­sen den Wein mit einem lau­ten »plopp«, wenn die Fla­sche den Kor­ken frei­gibt. Ande­rer­seits sind man­che Kor­ken­zie­her oder Kor­ken­he­ber, die den Stop­fen lei­se, sanft und scho­nend ent­fer­nen, gera­de­zu mons­trö­se Instru­men­te, die zur Auf­be­wah­rung eine Küchen­schub­la­de für sich allein bean­spru­chen.

Korkenspange

In Ame­ri­ka ent­wi­ckel­ter Kor­ken­zie­her, der vor allem bei alten, brö­seln­den und stark durch­näss­ten Kor­ken gute Diens­te leis­tet. Die bei­den Span­gen wer­den bis zum Anschlag zwi­schen Glas und Kor­ken gescho­ben. Durch die unter­schied­li­che Län­ge der Span­gen wird der Kor­ken beim Zie­hen sicher gefasst und lässt sich vor­sich­tig aus dem Fla­schen­hals beför­dern, not­falls bei leich­tem Dre­hen. Nach­teil: Das Ein­füh­ren der Span­gen ver­langt etwas Geschick.

  • hand­lich: + +
  • bruch­si­cher: + +
  • ein­fach zu bedie­nen: –
  • kraft­scho­nend: –
  • preis­wert: + +

Treibgas-Korkenheber

Treibgas-Korkenheber, der nur mit teu­rer Druck­pa­tro­ne funk­tio­niert. Die Edel­stahl­ka­nü­le wird senk­recht durch den Kor­ken gebohrt. Die Spit­ze muss am unte­ren Ende wie­der aus­tre­ten. Durch Dau­men­druck auf die Patro­ne strömt Gas aus der Kanü­le und der Über­druck presst den Kor­ken hoch. Funk­tio­niert sicher, schnell und ohne Mühe. Nach­tei­le: Der Kor­ken ist schwer von der Kanü­le zu lösen und bei unsach­ge­mä­ßer Anwen­dung besteht Ver­let­zungs­ge­fahr.

  • hand­lich: –
  • bruch­si­cher: +
  • ein­fach zu bedie­nen: –
  • kraft­scho­nend: + +
  • preis­wert: – –

Winemaster VacuVin

Die­ser Hightech-Korkenzieher der Fir­ma Vacu­Vin ist rie­sen­groß, aber bis ins Detail durch­dacht. Das Gerät wird auf der Fla­sche fest mon­tiert. Durch Nie­der­drü­cken der klei­nen Hebel glei­tet die Spin­del sanft in den Kor­ken, die gro­ßen Hebel zie­hen ihn her­aus. Beim Zurück­klap­pen der Hebel wird der Kor­ken von der Spin­del gelöst. Nach­tei­le: Lan­ge Kor­ken berei­ten Pro­ble­me und nach ca. 800 Kor­ken muss die Spin­del erneu­ert wer­den.

  • hand­lich: – –
  • bruch­si­cher: + +
  • ein­fach zu bedie­nen: + +
  • kraft­scho­nend: + +
  • preis­wert: – –

Puigpull

Ein aus Spa­ni­en stam­men­der Kor­ken­he­ber, der eine Wei­ter­ent­wick­lung des Kell­ner­mes­sers dar­stellt. Mit Hil­fe der gezack­ten Schie­ne wird der Kor­ken – statt in einem Zug – in meh­re­ren Hebel­gän­gen aus dem Fla­schen­hals beför­dert. Dadurch ist der Kraft­auf­wand für das Ent­kor­ken nur gering. Inte­grier­tes Kap­sel­mes­ser. Nach­tei­le: Die Bedie­nung ver­langt etwas Übung, die Spi­ra­le ist zu kurz.

  • hand­lich: + +
  • bruch­si­cher: –
  • ein­fach zu bedie­nen: – –
  • kraft­scho­nend: + +
  • preis­wert: + +

Prosecco-Korkenzieher

Das ursprüng­lich für Frizzante-Weine ent­wi­ckel­te Modell lässt sich eben­so gut für alle ande­ren Wei­ne ver­wen­den. Das Auf­set­zen auf den Kor­ken ist recht umständ­lich, die Fla­sche muss sta­bil ste­hen. Wegen sei­ner Grö­ße ist das Ein­dre­hen der Spin­del in den Kor­ken ein müh­sa­mer Balan­ce­akt. Das Her­aus­he­beln des Kor­kens mit Hil­fe des Pis­to­len­griffs ist dafür extrem kraft­scho­nend.

  • hand­lich: – –
  • bruch­si­cher: +
  • ein­fach zu bedie­nen: – –
  • kraftschonend-
  • preis­wert: + +

Leverpull

Hightech-Modell unter den Kor­ken­he­bern. Der Fla­schen­hals wird von der Griff­zan­ge umfasst. Die Spin­del lässt sich durch Umle­gen des Bügels (statt durch Ein­dre­hen) leicht­hän­dig in den Kor­ken ver­sen­ken. Wenn der Bügel dann locker zurück­ge­legt wird, glei­tet der Kor­ken schnell und sicher aus der Fla­sche. Nach­tei­le: Die Spin­del bricht bei schnel­ler Hand­ha­bung leicht ab (Ersatz­spin­del wird gleich mit­ge­lie­fert), ein inte­grier­ter Kap­sel­schnei­der fehlt.

  • hand­lich: – –
  • bruch­si­cher: +
  • ein­fach zu bedie­nen: + +
  • kraft­scho­nend: + +
  • preis­wert: – –