Frappieren – So kriegen Sie Ihren Wein kalt

Weiß- oder Schaumwein, der in der Wohnung lagert, ist meist zu warm um ihn mit Freude direkt zu trinken. Um ihn schnell auf die richtige Serviertemperatur zu bringen nutzt der Weinkenner das »Frappieren«. Wie es funktioniert und mit welchen Tricks es schneller geht erfahren Sie hier.

Inhalt:


Wie kriege ich meinen Wein schnell runtergekühlt?

Eine gro­ße Her­aus­for­de­rung ist es, einen Wein, der bei 22 °Cel­si­us in der Küche gela­gert wur­de, in kur­zer Zeit auf 12 °Cel­si­us her­un­ter­zu­küh­len.

Wohl­wis­send, dass schnel­les Her­un­ter­küh­len ein Schock für jeden Wein sein muss und dass sei­ne Qua­li­tät dar­un­ter lei­det, haben ein­falls­rei­che Som­me­liers die ver­gleichs­wei­se scho­nen­de Metho­de des Frap­pie­rens erdacht.

Durch das Frap­pie­ren bringt man den Wein recht schnell auf eine opti­ma­le Servier- bzw. Trink­tem­pe­ra­tur.


Warum unterscheidet man zwischen Servier- und Trinktemperatur?

Weil sich ein Wein im Glas schnell erwärmt, ist es nötig, ihn ein bis zwei Grad küh­ler zu ser­vie­ren als er getrun­ken wer­den soll. Der Fach­mann unter­schei­det des­halb zwi­schen Servier- und Trink­tem­pe­ra­tur.

Tipp: Des­halb kön­nen auch Wei­ne, die genau die rich­ti­ge Trink­tem­pe­ra­tur haben, kurz ins Eis­bad gestellt wer­den, um sie mit 1 °Cel­si­us bis 2 °Cel­si­us weni­ger zu ser­vie­ren.


Nicht ohne Eiskübel – doch Vorsicht ist geboten

Der Eis­kü­bel ist ein unver­zicht­ba­res, aber auch gefähr­li­ches Uten­sil für den Wein­ken­ner. Unver­zicht­bar, weil auch vor­ge­kühl­te Wei­ne sich im Som­mer rasch erwär­men und wenigs­tens zeit­wei­se auf Eis gestellt wer­den soll­ten, um die rich­ti­ge Ser­vier­tem­pe­ra­tur zu hal­ten.

Gefähr­lich, weil der Eis­kü­bel die Wei­ne sehr schnell her­un­ter­kühlt – ins­be­son­de­re wenn die Fla­schen nur halb voll sind.

Vor­ge­kühl­te Weiß­wei­ne und Cham­pa­gner (14 °Cel­si­us) sin­ken inner­halb von 15 Minu­ten im Eis­bad auf unter 8 °Cel­si­us und sind damit zum Trin­ken zu kalt. Die Fla­sche recht­zei­tig her­aus­zu­neh­men ist also eben­so wich­tig, wie sie hin­ein­zu­stel­len.


[Anzei­ge]

Noch kei­nen pas­sen­den Eis­kü­bel, Fla­schen­küh­ler oder Cham­pa­gner­scha­le?


Wein “Frappieren” – So wird´s gemacht

Kopfüber kühlen

  • Die geschlos­se­ne Fla­sche wird kopf­über ins Eis­bad gestellt.
  • Im schma­len Fla­schen­hals und im Schul­ter­be­reich sinkt die Tem­pe­ra­tur schnel­ler als in der Mit­te der Fla­sche.
Flasche Wein im Kühler
Wird die Fla­sche kopf­über gekühlt geht´s schnel­ler

Kühlung beschleunigen

  • Nach fünf Minu­ten wird die Fla­sche im Kübel kurz gerüt­telt, ein­mal auf­ge­rich­tet und dann wie­der kopf­über ins Eis gestellt.
  • Der noch wenig gekühl­te Wein aus der Mit­te der Fla­sche gelangt so an die küh­le Fla­schen­wand.

Weiterkühlen:

  • Nach wei­te­ren fünf Minu­ten die Fla­sche aus dem Eis­bad neh­men, sie vor­sich­tig öff­nen.
  • Die ers­ten vier Glä­ser müss­ten eine Tem­pe­ra­tur von etwa 12 °Cel­si­us haben.
  • Die Fla­sche wird wie­der in den Eis­kü­bel gestellt, dies­mal mit dem Fla­schen­hals nach oben.
  • Der Wein im Bauch der Fla­sche kühlt wei­ter.

Weinkenner-Tipp 1: Besser mit Crushed-Ice

Die Eis­wür­fel für den Wein­küh­ler im Gefrier­fach vor­zu­be­rei­ten, ist eine müh­se­li­ge Ange­le­gen­heit. Ein­fa­cher ist es, in der Gefrier­tru­he einen Eis­block her­zu­stel­len (etwa in einer recht­ecki­gen Kas­se­rol­le oder in einem 10-Liter-Gefrierbeutel, der in einem Papp­kar­ton steht).

Wird das Eis benö­tigt, wickelt man den Block in ein Hand­tuch und zer­klei­nert ihn mit einem Ham­mer. Das Eis zer­springt schnell und lässt sich mühe­los vom Hand­tuch in den Kübel schüt­ten.

Doch der ent­schei­den­de Vor­teil von Crus­hed Ice ist, dass die Kühl­wir­kung bes­ser ist als bei her­kömm­li­chen Eis­wür­feln.

Die Stü­cke des Crushed-Ice sind um ein Viel­fa­ches klei­ner und es gibt viel mehr von ihnen. Somit haben Sie deut­lich mehr Ober­flä­che – In die­sem fall “küh­len­de Flä­che”.


Weinkenner-Tipp 2: Die Sache mit dem Salz

Man hat es schon öfters gehört. Die Sache mit dem Salz. Angeb­lich soll sich durch Zuga­be von Salz die Kühl­wir­kung von Eis erhö­hen und die Küh­lung schnel­ler von Stat­ten gehen. Es stimmt tat­säch­lich! Wir ver­ra­ten war­um dass wirk­lich funk­tio­niert.

Durch Zuga­be von Salz wird die Kühl­wir­kung von Eis erhöht!

Geben wir Salz in den Eis­kü­bel so trifft es zwangs­läu­fig durch die schmel­zen­den Eis­wür­fel oder Crushed-Ice auf eine Flüs­sig­keit und beginnt sich auf­zu­lö­sen. Zum Auf­lö­sen des Sal­zes wird Ener­gie benö­tigt, die­se wird als Wär­me­en­er­gie ver­braucht, wodurch eine Abküh­lung statt­fin­det.

Außer­dem ensteht durch die Mischung aus Was­ser und Salz eine Art Koch­salz­lö­sung, wel­che einen gerin­ge­ren Gefrier­punkt als Was­ser hat.  Wäh­rend Was­ser bereits bei O Grad friert, erreicht die Koch­salz­lö­sung ihren Gefrier­punkt erst bei ca. -21 Grad.

Somit kann das Was­ser käl­ter als das Eis wer­den, ohne sich zu ver­fes­ti­gen, und ent­fal­tet damit eine beson­ders star­ke Kühl­wir­kung auf die Wein­fla­sche.


Für Prickel-Trinker

Bei Cham­pa­gnern (oder Schaum­wein all­ge­mein) hat der Eis­kü­bel noch eine wei­te­re wich­ti­ge Funk­ti­on: Die Käl­te bewirkt näm­lich, dass die Koh­len­säu­re in ihnen län­ger erhal­ten bleibt.

Das heißt: Geöff­ne­te Schaum­wein­fla­schen blei­ben, solan­ge sie auf Eis ste­hen, ein pri­ckeln­der Genuss.

 


Tabelle: So lange dauert es bis der Wein die richtige Temperatur hat

Ausgangs-
tem­pe­ra­tur (in °Cel­si­us)
Erwünsch­te Ser­vier­tem­pe­ra­tur (in °Cel­si­us)
Zeit in Minu­ten*
14°C13°C12°C11°C10°C9°C8°C
25°C183219245287378472612
24°C159188220272351457589
23°C139173208259334430561
22°C117158197249310399539
21°C98133178235302382518
20°C83123164220292369502
19°C72102149201502358486
18°C5782117175234329466
17°C396695140221315448
16°C254676109170278378
15°C20285388127225335
14°C0243363104174273

* Kühl­zeit (in Minu­ten), die ein Weiß­wein bei unter­schied­li­cher Aus­gangs­tem­pe­ra­tur im Kühl­schrank (8 °Cel­si­us) benö­tigt, um auf die erwünsch­te Ser­vier­tem­pe­ra­tur zu kom­men.


[Anzei­ge]

“Coole” Produkte – Damit halten Sie ihren Wein & Champagner kühl

Weinkühler “Stahl Eiswürfel”

 So küh­len Sie den Wein ohne ihn mit Was­ser zu ver­dün­nen.


Flaschenkühler, Sektkübel mit Tischhalterung

 


Kühler inkl. Ständer und Gläserhalterung, Edelstahl


Weinkühler, durchsichtig


Sekt- / Champagnerschale – 18 ltr – extra groß


Sektkühler / Champagnerkühler Edelstahl


 

Getränke-Schale/Kühler


Vacu Vin Aktivkühler Wein (Viele Designs)


Vacu Vin Aktivkühler Champagner