Yellow Tail macht jetzt in Bier

Die aus­tra­li­sche Casel­la Wine­ry, welt­weit erfolg­reich mit ihren Yel­low Tail-Weinen (weinkenner.de berich­te­te), expan­diert – aller­dings nicht im Wein­ge­schäft. Direkt neben den Wein­fa­bri­ka­ti­ons­hal­len in Yen­da im Bun­des­staat New South Wales hat die Fami­lie Casel­la eine Braue­rei errich­tet. Seit letz­ter Woche wer­den dort stünd­lich 35 000 Fla­schen Bier gefüllt. Name der Mar­ke: Arvo.

„Arvo ist ein Premium-Bier“, erklärt John Casel­la, der Direk­tor. „Sein beson­de­rer Geschmack und die Tat­sa­che, dass es ein ori­gi­när aus­tra­li­sches Pro­dukt ist, stim­men uns hoff­nungs­froh, es in Aus­tra­li­en ver­mark­ten zu kön­nen.“

Der­zeit sind 90 Pro­zent der aus­tra­li­schen Bier­mar­ken in der Hand aus­län­di­scher Kon­zer­ne. Der Preis für das Arvo-Bier liegt umge­rech­net bei 1,50 Euro pro Fla­sche. Arvo soll jedoch nicht expor­tiert wer­den. Casel­la glaubt nicht, dass sein Ein­stieg ins Bier-Business die Mar­ke Yel­low Tail beschä­di­gen könn­te.

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben