Winevibes in München: „No longer fed up with bad wines…“

Julia Klueber
Wer junge Leute zum Wein bringen will, braucht Musik. Geisenheim-Absolventin Julia Klüber veranstaltet im November ein Riesen-Event in der Münchener Sky-Lounge mit DJ Rainer Trüby und Theresa Breuer, Flo Busch, Max von Kunow sowie 17 Winzersöhnen und –töchtern deutscher (und ausländischer) Spitzenweingüter. Bis 21 Uhr wird gechillt, dann gerockt bis 3 Uhr früh. Winevibes heißt die Party.

Am 19. Novem­ber 2011 ist es soweit: Die ers­te Wein­par­ty, bei der nicht nur die Musik geni­al ist, steigt über den Dächern von Mün­chen. Wäh­rend ihre Väter und Müt­ter zur glei­chen Zeit im vor­neh­men Baye­ri­schen Hof den an dem vom FEINSCHMECKER orga­ni­sier­ten „Ries­ling Cup“ teil­neh­men, tref­fen sich deren Söh­ne & Töch­ter (zumin­dest eini­ge von ihnen) in der Sky Lounge nahe des Ost­bahn­hofs, um Par­ty zu machen. Von 18 bis 21 Uhr kön­nen dort Wei­ne pro­biert und Gesprä­che geführt wer­den. Dann über­nimmt die ehe­ma­li­ge Hip-Hop-Legende und der jet­zi­ge Freestyle-DJ Rai­ner Trü­by die Regie. Abge­tanzt wird bis 3 Uhr mor­gens.

Alles handgemacht: der Wein und die Musik

Orga­ni­siert wird die Wein­par­ty von der 31jährigen Julia Klüber, die 2007 in Gei­sen­heim ihr Önologie-Studium abge­schlos­sen hat und danach als Ein­kaufs­ma­na­ger bei Möven­pick und Seg­nitz gear­bei­tet hat. Vor weni­gen Mona­ten hat sie sich als Weinmarketing-Beraterin und Ver­an­stal­tungs­agen­tur für Wein-Events selbst­stän­dig gemacht. Wine­Vi­bes ist ihre ers­te gro­ße Ver­an­stal­tung. Sie schreibt:

„Bou­quet erschnüf­feln, einen Schluck im Mund durch­kau­en, mit stren­ger Mie­ne aus­spu­cken – die­se Art der Wein­ver­kos­tung war ges­tern. Am 19. Novem­ber wird die Wein­ver­kos­tung zum Club-Event. In der ers­ten Aus­ga­be von Wine­Vi­bes tref­fen hand­ge­mach­te Wei­ne auf hand­ge­mach­ten Sound. 20 Win­zer­per­sön­lich­kei­ten aus Deutsch­land, Öster­reich und Ita­li­en tref­fen auf Freistil-Koryphäe DJ Rai­ner Trü­by (Trü­by Trio). Ein ent­spann­tes Tas­ting ver­schmilzt mit einer aus­ge­las­se­nen Club­nacht – die Zuta­ten für ein ein­zig­ar­ti­ges Event. Ein Glas Wein ist die Basis für ein Fünf-Sterne-Menü im exklu­si­ven Kreis. In der Hand eines Club- Addic­ts ist der edle Trop­fen aller­dings nur schwer vor­stell­bar. Bis jetzt. Wine­Vi­bes macht aus einem tro­cke­nen Abgang einen gro­ßen Auf­tritt. Denn neben Shots und Cock­tails bie­tet Wein immer mehr jun­gen und anspruchs­vol­len Leu­ten eine neue Welt des Geschmacks, die alles ande­re als all­täg­lich ist. Mei­ne Visi­on der Party-Reihe Wine­Vi­bes ist klar: Ich möch­te Wein mit mei­nen Ange­bo­ten ent­stau­ben und für ein jün­ge­res, neu­es Publi­kum rele­vant machen. Daher haben wir die auf­stre­ben­de Win­zer­gar­de und die Spröss­lin­ge gro­ßer Namen ange­heu­ert, ihre Wei­ne mit­zu­brin­gen. Eine ganz aus­ge­fal­le­ne und span­nen­de Mischung aus eta­blier­ten Betrie­ben und ein paar hid­den cham­pi­ons, die alle auf ihre eige­ne Art her­aus­ra­gen­de Wei­ne machen! Authen­ti­sche Wei­ne für das urba­ne Nacht­le­ben der Groß­stadt. Wine­Vi­bes steht für hand­werk­li­che Wei­ne, ech­te Win­zer und fei­ne Groo­ves. Alles hand­ge­macht.

Mit span­nen­den, ziel­grup­pen­ge­recht auf­be­rei­te­ten Ange­bo­ten bringt Wine­Vi­bes neue Far­ben in das Bild des stereotyp-gemütlichen Wein­trin­kers. Von der Club­nacht über die moder­ne Ver­si­on der Wein­ver­kos­tung wird auch flei­ßig über die Social-Media-Kanäle authen­tisch berich­tet anstatt sich nur in Fach­ge­sim­pel zu ver­lie­ren. Wine­Vi­bes ist die per­fek­te Mög­lich­keit, mit der Welt des Wei­nes auf Tuch­füh­lung zu gehen. Und das auch noch mit ech­ten Win­zern!“

Kurz: eine Wein­ver­an­stal­tung, wie sie die Welt braucht!

Hier die Lis­te der anwe­sen­den Win­zer:

  • The­re­sa Breu­er – Wein­gut Breu­er – Rhein­gau (DE)
  • Dirk Würtz – Wein­gut B. Ress – Rhein­gau (DE)
  • Fritz Müller-Fraktion – Fritz Müller Perl­wein – Rhein­hes­sen (DE)
  • Johan­nes Has­sel­bach – Wein­gut Gun­der­loch – Rhein­hes­sen (DE)
  • Johan­nes Thör­le – Wein­gut Thör­le – Rhein­hes­sen (DE)
  • Flo Busch – Wein­gut Cle­mens Busch – Mosel (DE)
  • Max von Kunow – Wein­gut von Hövel – Saar (DE)
  • Mela­nie Stumpf – Wein­gut Bickel-Stumpf – Fran­ken (DE)
  • Bene­dikt Bal­tes – Wein­gut Stadt Klin­gen­berg – Fran­ken (DE)
  • Paul Welt­ner – Wein­gut Welt­ner – Fran­ken (DE)
  • Georg Rumpf – Wein­gut Kruger-Rumpf – Nahe (DE)
  • Mar­kus Hin­ter­bich­ler – Wein­gut Hin­ter­bich­ler – Pfalz (DE)
  • Sebas­ti­an Win­ter­ling – Wein- & Sekt­gut Win­ter­ling – Pfalz (DE)
  • Alex­an­der Ultes – Wein­gut Kie­fer – Baden (DE)
  • Han­nes Saba­thi – Wein­gut Saba­thi – Süd­stei­er­mark (DE)
  • Alwin Jurt­schitsch & Steff Has­sel­bach – Wein­gut Jurt­schitsch – Kamp­tal (AT)
  • Dor­li Muhr – Wein­gut Muhr-van-der-Niepoort – Car­nun­tum (AT)
  • Chris­toph Wach­ter – Wein­gut Wachter-Wiesler – Bur­gen­land (AT)
  • Chris­ti­an Tschida – Wein­gut Tschida (Ill­mitz) – Bur­gen­land (AT)
  • Loren­za & Rosa­rio Camil­le­ri – Cas­tel­lo di Ama – Toskana/ Chi­an­ti (IT)

Die Glas­ma­nu­fak­tur ZALTO lie­fert die Glä­ser, Sel­ters das Was­ser, die klei­ne frän­ki­sche Tra­di­ti­ons­braue­rei Ritt­may­er das Absa­cker­bier nach Mit­ter­nacht. On the go to Munich ist auch Fin­kus Bripp von wineontherocks.tv., der ulti­ma­ti­ve Wein­tal­ker.

Der Ein­tritts­preis beträgt im Vor­ver­kauf 59 Euro, an der Abend­kas­se 70 Euro – Flat­rate für Geträn­ke, Essen, Musik.

Bestel­lun­gen über www.winevibes.de

Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben