Weinregion South Australia

Heimat der Weinindustrie

Aus dem Bun­des­staat Süd­aus­tra­li­en kommt fast die Hälf­te allen aus­tra­li­schen Weins. Die meis­ten Anbau­ge­bie­te befin­den sich um die Stadt Ade­lai­de. Fast alle gro­ßen Wein­kel­le­rei­en haben dort ihr Haupt­quar­tier. Die meer­na­hen Anbau­ge­bie­te sind klas­si­sche Cool Cli­ma­te Are­as. Doch je wei­ter im Lan­des­in­ne­ren die Reben wach­sen, des­to höher stei­gen die Tem­pe­ra­tu­ren.

Süd­aus­tra­li­en ist mit 42,8 Pro­zent der Reb­flä­che die größ­te Wein­bau­re­gi­on des fünf­ten Kon­ti­nents. Im Hin­ter­land von Ade­lai­de wach­sen sowohl ein­fachs­te Verschnitt- und Tafel­wei­ne als auch hoch­klas­si­ge Rot­wei­ne. Es fol­gen Vic­to­ria mit 26,3 Pro­zent und New South Wales mit 23,4 Pro­zent. Wes­tern Aus­tra­lia und Tas­ma­ni­en, bei­de als Cool Cli­ma­te Are­as gel­tend, tei­len sich die rest­li­chen zehn Pro­zent der Reb­flä­che.

Barossa Valley

Barossa

Das bekann­tes­te süd­aus­tra­li­sche Wein­an­bau­ge­biet liegt in einem fla­chen Hoch­tal nörd­lich von Ade­lai­de. Es ist eine war­me Anbau­re­gi­on, bekannt für sei­ne schwe­ren, wei­chen Shiraz, die manch­mal sogar über 15 Vol.% Alko­hol auf­wei­sen. Vie­le Reben sind 70, 100 oder sogar 150 Jah­re alt und noch von deut­schen Ein­wan­de­rern, die 1840 nach Baros­sa kamen, gepflanzt wor­den. Neben Shiraz wer­den Gren­ache und Caber­net Sau­vi­gnon ange­baut, die gern mit Shiraz ver­schnit­ten wer­den. Unter den wei­ßen Sor­ten domi­niert die Sémil­lon. Die nord­öst­li­che Hügel­zo­ne, das küh­le­re Eden Val­ley (500 bis 600 Meter hoch), ist eines der bes­ten Riesling-Anbaugebiete Aus­tra­li­ens. Aber auch Char­don­nay und ein wenig Pinot Noir wer­den dort kul­ti­viert. Ins­ge­samt beträgt die Reb­flä­che des Baros­sa Val­ley rund 7000 Hekt­ar. Mehr als 60 Wine­rys haben sich in der Regi­on nie­der­ge­las­sen, dar­un­ter eini­ge der Gro­ßen der aus­tra­li­schen Wein­in­dus­trie.

Clare Valley

Cla­re ist eine grü­ne Oase inmit­ten einer baum­lo­sen, tro­cke­nen Wüs­ten­land­schaft nord­west­lich von Ade­lai­de. Es ist ein tra­di­tio­nel­les Riesling-Anbaugebiet. Auf­grund der kal­ten Näch­te, her­vor­ge­ru­fen durch ark­ti­sche Luft­strö­mun­gen vom nahen Oze­an, behal­ten die Trau­ben ihre Säu­re, so daß fül­li­ge, von Wür­za­ro­men und Petrol­tö­nen durch­zo­ge­ne und den­noch ras­si­ge Wei­ne mit fei­nem Nerv ent­ste­hen (sie wer­den übri­gens aus­schließ­lich mit Dreh­ver­schluß statt mit Kor­ken ver­se­hen). In den wär­me­ren Tälern wird Rot­wein ange­baut. Die Haupt­sor­ten sind Shiraz und Caber­net Sau­vi­gnon. Dane­ben wer­den klei­ne­re Men­gen Mal­bec, San­giove­se und Mata­ro kul­ti­viert. Die Clare-Weine sind in der Regel geschmei­dig mit ele­gan­ten Tan­ni­nen.

Coonawarra und Padthaway

Aus­tra­li­ens bes­tes Anbau­ge­biet für Caber­net Sau­vi­gnon liegt zwi­schen Ade­lai­de und Mel­bourne. Die Wei­ne sind tief­dun­kel in der Far­be, sehr kon­zen­triert im Geschmack, mit fri­schen Cassis- und Minze-Noten aus­ge­stat­tet sowie von einem kräf­ti­gen Tan­nin­rück­grat gestützt. Coo­na­war­ra liegt nur 70 Kilo­me­ter vom Indi­schen Oze­an ent­fernt und somit im Ein­fluss­be­reich küh­ler Luft­strö­mun­gen. Die Aus­deh­nung des Anbau­ge­biets ist von einem 15 Kilo­me­ter lan­gen und maxi­mal sie­ben Kilo­me­ter brei­ten Strei­fen dun­kel­ro­ter Erde begrenzt. Nur auf die­ser Ter­ra Ros­sa erhält der Caber­net Sau­vi­gnon sei­ne beson­de­re Prä­gung. In den letz­ten Jah­ren ist auch viel Shiraz gepflanzt wor­den, der eben­falls exzel­len­te Qua­li­tä­ten her­vor­bringt. Padt­ha­way, rund 100 Kilo­me­ter wei­ter nörd­lich gele­gen, ist vor allem als Chardonnay-Anbaugebiet bekannt gewor­den. Vie­le gro­ße Wine­rys decken sich dort mit Trau­ben ein. Inzwi­schen wach­sen auf den Lehm- und Sand­bö­den vor allem Shiraz und Caber­net Sau­vi­gnon.

McLaren Vale

Die­ser Vor­ort von Ade­lai­de ist das heu­te wohl bedeu­tends­te Rot­wein­an­bau­ge­biet Süd­aus­tra­li­ens. Es steht vor allem für Caber­net Sau­vi­gnon und Shiraz. Aus die­sen Sor­ten wer­den dra­ma­tisch vol­le, gera­de­zu opu­len­te Wei­ne her­ge­stellt, die eine ähn­li­che Struk­tur wie die Wei­ne aus dem Baros­sa Val­ley auf­wei­sen, nur fri­scher und duf­ti­ger sind. Das Anbau­ge­biet, zusam­men mit sei­nen Rand­zo­nen (Kang­a­roo Island, Fleu­ri­eu Pen­in­su­la, Strat­hal­byn) auch Sou­thern Vale genannt, hat zwar hohe Tages­tem­pe­ra­tu­ren, liegt aber direkt am Golf von St. Vin­cent und kühlt immer wie­der durch küh­le Meer­bri­sen ab. Dadurch wird ver­hin­dert, daß die Trau­ben zu schnell rei­fen und ihre Aro­men ver­lie­ren. Neben Caber­net Sau­vi­gnon und Shiraz lie­fern auch Gren­ache und Mer­lot Spit­zen­qua­li­tä­ten.

Langhorne Creek

Langhorne Creek

Die schnell wach­sen­de Wein­re­gi­on liegt 75 Kilo­me­ter süd­öst­lich von Ade­lai­de am Lake Alex­an­dri­na, einem zum Indi­schen Oze­an hin offe­nen Haff. Die Reben wach­sen auf fla­chen Kies­schot­ter­bö­den. In dem mäßig war­men Kli­ma wer­den nahe­zu alle inter­na­tio­nal gefrag­ten Rot- und Weiß­wein­trau­ben ange­baut. Es gibt nur weni­ge Wine­rys, aber zahl­rei­che Trau­ben­far­mer, die ihren Wein an gro­ße und klei­ne Kel­le­rei­en in ganz Aus­tra­li­en ver­kau­fen.

Riverland

Das größ­te Wein­an­bau­ge­biet Aus­tra­li­ens liegt am Mur­ray River bei Ren­ma­no inmit­ten von Zitrus- und Stein­obst­plan­ta­gen. Dort ste­hen über 18 000 Hekt­ar unter Reben. Das Kli­ma ist sub­tro­pisch, die Böden dank Bereg­nung frucht­bar. Ange­baut wer­den fast alle markt­gän­gi­en Sor­ten. Alle Gro­ßen der aus­tra­li­schen Wein­in­dus­trie kau­fen Trau­ben oder Wein in die­sem Anbau­ge­biet für ihre Multi-District- Blends, Basis­wei­ne, teil­wei­se auch für Premium-Qualitäten.

Kangaroo Island

Die Ade­lai­de vor­ge­la­ger­te Insel ist vor allem wegen ihrer wei­ßen Strän­de und ihrer ein­zig­ar­ti­gen Flo­ra und Fau­na bekannt. Inzwi­schen haben sich dort über 20 Wine­rys nie­der­ge­las­sen und erzeu­gen auf 120 Hekt­ar Reb­flä­che Wein. In dem küh­len Mee­res­kli­ma ent­ste­hen ele­gan­te, wür­zi­ge Wei­ne aus Shiraz, Mer­lot und Caber­net Sau­vi­gnon.

Adelaide Hills

Das rela­tiv jun­ge Anbau­ge­biet um die Stadt Ade­lai­de befin­det sich in den wald­rei­chen, 400 Meter hohen Mount Lof­ty Ran­ges und ist durch küh­les Kli­ma gekenn­zeich­net. Die rund 40 Wine­rys erzeu­gen geschmei­di­ge Wei­ne aus Char­don­nay, Sau­vi­gnon Blanc, Mer­lot, Pinot Noir, Pin­to Gris und Vio­gnier.