Weinregion Nördliche Rhône

Über dem Fluß die Reben

Die Rhô­ne ist das ver­kann­tes­te Anbau­ge­biet Frank­reichs. Sie bringt unver­gleich­lich vol­le, feu­ri­ge Wei­ne her­vor. Sie impo­nie­ren frei­lich mehr durch Wucht als durch Fein­heit. Der Ken­ner unter­schei­det zwi­schen der süd­li­chen und der nörd­li­chen Rhô­ne. Der Nor­den ist die Hei­mat der Syrah-Rebe. Dort lie­gen die pres­ti­ge­träch­ti­ge­ren Anbau­ge­bie­te.

Côte Rôtie

Dunkle Syrah-Trauben

Einer über­ra­schen­den Bie­gung nach Süd­wes­ten, die die Rhô­ne bei der Stadt Vien­ne nimmt, ver­dankt die Côte Rôtie ihren Wein. Auf 200 Hekt­ar steil zum Fluß abfal­len­den Hän­gen, die mit Syrah bestockt sind, wächst der wuch­tigs­te Spit­zen­wein der Rhô­ne. Um sein animalisch-strenges Aro­ma und den Tan­nin­reich­tum zu mil­dern, dür­fen ihm bis zu 20 Pro­zent wei­ße Viognier-Trauben zuge­ge­ben wer­den. Côte Blon­de und Côte Bru­ne hei­ßen Unter­zo­nen mit ver­schie­de­nen Böden. Die Wei­ne bei­der wer­den tra­di­tio­nell mit­ein­an­der ver­schnit­ten. Eini­ge der bes­ten Win­zer fül­len sie jedoch unver­schnit­ten ab.

Hermitage

Auch bei Tain macht die Rhô­ne einen Knick, so daß an die­ser Stel­le ein rei­ner Süd­hang gebil­det wird. Dort wächst ein legen­dä­rer Rot­wein, der Her­mi­ta­ge. Er wird meist rein­sor­tig aus Syrah-Trauben gewon­nen. Sein schokoladig-strenges Aro­ma, sein Him­beer­duft und sei­ne Alters­fä­hig­keit (erst ab zehn Jah­ren trink­bar) haben ihn welt­be­rühmt gemacht. Die Appel­la­ti­on ist nur 131 Hekt­ar groß. Ent­spre­chend teu­er ist der Wein. Der Her­mi­ta­ge Blanc ist ein rarer Weiß­wein aus Marsanne- und Roussanne-Trauben.

Cornas

Der drit­te gro­ße Rot­wein der Rhô­ne, aus einer klei­nen Appel­la­ti­on süd­lich von Tain stam­mend. Aus­schließ­lich aus Syrah gewon­nen, kann er einem Her­mi­ta­ge nahe­kom­men. Würzig-erdiger Geschmack, Him­beer­aro­ma, viel rauh-süßes Tan­nin und eine lan­ge Lebens­er­war­tung zeich­nen ihn aus.

Crozes-Hermitage

Größ­tes Anbau­ge­biet der nörd­li­chen Rhô­ne mit Syrah-Weinen, deren Qua­li­tät von exzel­lent bis nichts­sa­gend reicht. Der wei­ße Crozes-Hermitage besteht aus Marsanne- und Roussanne-Trauben.

St-Joseph

Der leich­tes­te Syrah-Wein der Zone, fruch­tig, deli­kat und schon früh ent­wi­ckelt. Die Reben wach­sen auf leich­ten Sand- und Kies­bö­den.

Condrieu und Château Grillet

Eine klei­ne und eine win­zi­ge Weißwein-Appellation an der nörd­li­chen Rhô­ne mit hoch­ka­rä­ti­gen, teu­ren Wei­nen aus Viognier-Trauben, bei denen Ken­ner mit der Zun­ge schnal­zen. In Châ­teau Gril­let gibt es nur einen Erzeu­ger, in Con­dri­eu ledig­lich eine Hand­voll.

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Sa 21

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Sa 21

Anzeige