Weinregion Central Coast

Garten Eden und Disneyland zugleich

Unter dem geo­gra­phi­schen Dach­be­griff Cen­tral Coast wer­den alle Wein­an­bau­ge­bie­te zwi­schen San Fran­cis­co und Los Ange­les zusam­men­ge­faßt. Die Her­kunfts­be­zeich­nung ist eben­so schil­lernd wie die Wei­ne, die von dort kom­men.

Fun- und Fancy-Weine

Vor allem Fun- und Mode­wei­ne sind es, die im süd­li­chen Kali­for­ni­en her­ge­stellt wer­den: saf­tig, aber dünn und oft­mals lieb­lich aus­ge­baut. Auf der ande­ren Sei­te gibt es in eini­gen Land­stri­chen auch Wei­ne, die es leicht mit den Hoch­ge­wäch­sen aus Napa und Sono­ma auf­neh­men kön­nen.

Santa Cruz Mountains

Wald­rei­cher Hügel­zug zwi­schen San José und dem Pazi­fik, mit uralten Mam­mut­bäu­men und ein­ge­streu­ten klei­nen Wein­ber­gen. Erzeugt wer­den sehr fei­ne Caber­net Sau­vi­gnons, sehr gute Zin­fan­del und eini­ge bemer­kens­wer­te Weiß­wei­ne. Aller­dings ist die Pro­duk­ti­on recht gering.

Monterey

Hete­ro­ge­nes Anbau­ge­biet im und um das Sali­na Val­ley, Kali­for­ni­ens größ­te Gemü­se­kam­mer mit kilo­me­ter­lan­gen Brok­ko­li­fel­dern und Salat­bee­ten. Heu­te ist das frucht­ba­re Tal, das zu den am schnells­ten wach­sen­den Anbau­ge­bie­ten Ame­ri­kas zählt, auf 20 000 Hekt­ar auch mit Reben bestockt – vor allem mit Char­don­nay. Aus den drei AVA-Zonen Car­mel, Cha­lo­ne und Arro­yo Seco kom­men zahl­rei­che gute Caber­net Sau­vi­gnons und eini­ge exzel­len­te Char­don­nays.

Paso Robles, Edna Valley, Arroyo Grande

Drei dyna­mi­sche Anbau­ge­bie­te um die Uni­ver­si­täts­stadt San Luis Obis­po. Aus dem rie­si­gen Paso-Robles-Gebiet kom­men gute Caber­net Sau­vi­gnons und Zin­fan­dels, wäh­rend im küh­le­ren, meer­na­hen Edna Val­ley natur­ge­mäß Char­don­nay und Pinot Noir vor­herr­schen. In Arro­yo Gran­de reden alle vom Schaum­wein. Das Cham­pa­gner­haus Deutz ist dort der größ­te Wein­er­zeu­ger. Die meis­ten Trau­ben die­ser drei Gebie­te wer­den jedoch an Kel­le­rei­en im Nor­den ver­kauft, vor allem nach Car­ne­ros und Sono­ma.

Santa Ynes im Hinterland von Santa BarbaraSanta Barbara County

Durch die zum Pazi­fik hin offe­nen Täler dringt nörd­lich des Bade­or­tes San­ta Bar­ba­ra küh­le Mee­res­luft ins San­ta Ynez Val­ley und ins San­ta Maria Val­ley. Dort wach­sen kna­cki­ge Char­don­nays und wuch­ti­ge Pinots Noirs, in den tie­fe­ren Tei­len auch Sau­vi­gnon und Mer­lot. Au Bon Cli­mat, Lane Tan­ner, Foxen Vine- yard und Robert Mon­da­vis Byron Viney­ards sind füh­ren­de Erzeu­ger.

 

Central Valley

Das über 800 Kilo­me­ter lan­ge Cen­tral Val­ley ist die pro­duk­tivs­te land­wirt­schaft­li­che Regi­on Ame­ri­kas. Hier wer­den Melo­nen, Blu­men­kohl und auch Wein­trau­ben ange­baut, tra­di­tio­nell zur Rosinen- und Saft­pro­duk­ti­on, aber auch zur Wein­her­stel­lung. 60 Pro­zent aller kali­for­ni­schen Trau­ben wer­den in die­ser Regi­on geern­tet. E. & J. Gal­lo, die größ­te Kel­le­rei der Welt, pro­du­ziert hier knapp 60 Mil­lio­nen Fla­schen ein­fa­cher, aber schmack­haf­ter All­tags­wei­ne. Zuneh­mend las­sen sich in Lodi, dem nörd­li­chen Teil des San Joa­quin Val­ley, auch nam­haf­te Güter wie Robert Mon­da­vi, Glen Ellen und Sebas­tia­ni nie­der, um nicht nur Trau­ben zu kau­fen, son­dern auch anzu­bau­en – unter Ein­satz von Tropf­be­reg­nung und schat­ten­spen­den­den Erzie­hungs­sys­te­men. Auch das Reben­sor­ti­ment hat sich geän­dert. Statt min­der­wer­ti­ger Hybrid­re­ben wie Rubi­red und Royal­ty wer­den zuneh­mend Zin­fan­del, Caber­net Sau­vi­gnon, Mer­lot, Sau­vi­gnon, Gewürz­tra­mi­ner und Ries­ling kul­ti­viert. Mit 15 Pro­zent Anteil sind sie in man­chen Napa-Weinen ver­tre­ten.