Wonnegau

Zum deut­schen Wein­an­bau­ge­biet Rhein­hes­sen gehö­ren­der Bereich zwi­schen Alzey und Worms, der die Hei­mat der Lieb­frau­en­milch ist und gro­ße Men­gen ein­fa­cher, viel­fach für die Sek­t­in­dus­trie bestimm­ter Wei­ne her­vor­bringt. Jahr­zehn­te­lang galt der Won­ne­gau wegen sei­ner schwe­ren, löss­hal­ti­gen Böden, auf denen Zucker­rü­ben und Getrei­de gedei­hen, als zweit­klas­si­ges Anbau­ge­biet. In den letz­ten Jah­ren aber haben ein­zel­ne Win­zer aus den Gemein­den Ost­ho­fen, West­ho­fen, Flörsheim-Dalsheim und Mons­heim bewie­sen, dass in ihren Wein­ber­gen bemer­kens­wer­te Wei­ne wach­sen kön­nen, v. a. Ries­ling sowie Weiß– und Grau­bur­gun­der, gele­gent­lich auch Huxel­re­be. Zu die­sen Win­zern gehö­ren Witt­mann, Kel­ler, Milch und Scha­les.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben