Washington

Zweit­größ­tes Wein­an­bau­ge­biet in den USA, ver­gli­chen mit Kali­for­ni­en jedoch nur win­zig. Die Reb­flä­chen befin­den sich im Osten des Bun­des­staats am Colum­bia River, wo ein aus­ge­prägt kon­ti­nen­ta­les Kli­ma herrscht, mit lan­gen, warm-heißen Som­mern und sehr kal­ten Win­tern. Ohne künst­li­che Bereg­nung ist Wein­bau dort nicht mög­lich. In den fla­chen Wei­ten des Colum­bia River bzw. des Yaki­ma River, eines Neben­flus­ses am Fuß der Ratt­les­na­ke Hills, wer­den alle markt­gän­gi­gen Reb­sor­ten ange­baut. An ers­ter Stel­le steht Mer­lot, eine Sor­te, die in der Spit­ze her­vor­ra­gen­de Wei­ne erbringt, die den kali­for­ni­schen Pen­dants über­le­gen sind. Dazu kom­men Char­don­nay und Caber­net Sau­vi­gnon, der wegen der kur­zen Vege­ta­ti­ons­pe­ri­ode in Washing­ton aller­dings nicht immer aus­reift und manch­mal gra­si­ge Töne auf­weist. Wei­te­re erfolg­rei­che Reb­sor­ten sind Sémil­lon, Zin­fan­del, Ries­ling, Sau­vi­gnon Blanc, San­giove­se und Blau­frän­kisch. Wie das Bei­spiel Mer­lot zeigt, kön­nen die Wein­ber­ge des Bun­des­staats Washing­ton poten­zi­ell Spit­zen­ge­wäch­se her­vor­brin­gen. Über­er­trä­ge und das Des­in­ter­es­se der Wein­in­dus­trie, Eigen­ar­ten und Cha­rak­te­ris­ti­ka bestimm­ter hoch­wer­ti­ger Unter­zo­nen (von denen es ein gutes Dut­zend gibt) zum Aus­druck zu brin­gen, ver­hin­dern jedoch, dass das Poten­zi­al aus­ge­schöpft wird. Der größ­te Teil des Weins wird ver­schnit­ten und kommt als »Colum­bia River« oder »Washing­ton Sta­te« in den Han­del. Begüns­tigt wird die­ser Zustand durch die Tren­nung von Trau­ben­pro­duk­ti­on und Trau­ben­ver­ar­bei­tung. Die gro­ßen Kel­le­rei­be­trie­be pro­du­zie­ren nur einen Bruch­teil der benö­tig­ten Trau­ben selbst und las­sen sich von Trau­ben­far­mern belie­fern. Wich­ti­ge Unter­ge­bie­te mit eige­ner AVA sind Yaki­ma Val­ley, Red Moun­tain und Wal­la Wal­la (des­sen süd­li­cher Teil im Staat Ore­gon liegt). Neben den bekann­ten gro­ßen Pro­du­zen­ten Châ­teau Ste. Michel­le, Colum­bia Crest und Canoe Ridge gibt es eine Rei­he aus­ge­zeich­ne­ter Klein- bzw. Mit­tel­be­trie­be wie z.B. DeLil­le, Kio­na, L’Ecole No. 41, Leo­net­ti, North­star und Quilce­da.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben