Vino da Tavola

ital., Tafel­wein. Abkür­zung VDT. Bis 1996 wur­den eini­ge der bes­ten Wei­ne Ita­li­ens bewusst und pro­vo­ka­tiv zu Tafel­wei­nen deklas­siert, weil die Anfor­de­run­gen an Qua­li­täts­wei­ne (DOC) für sie nicht pass­ten oder die­se nach Auf­fas­sung ihrer Erzeu­ger nicht streng genug waren (Super Tuscans). Seit Tafel­wei­ne nach den Vor­schrif­ten der EU weder einen Jahr­gang noch eine Reb­sor­te auf dem Eti­kett ange­ben dür­fen, sind hoch­wer­ti­ge VDT vom Markt ver­schwun­den und in der neu geschaf­fe­nen Kate­go­rie IGT (Indi­ca­zio­ne Geo­gra­fi­ca Tipi­ca) auf­ge­gan­gen.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter