Petite Arvine

Uralte Weiß­wein­sor­te, die nur noch im Aos­ta­tal und im schwei­ze­ri­schen Kan­ton Wal­lis ange­baut wird. Dort ist sie die hoch­wer­tigs­te Sor­te. Auf ske­lett­rei­chen, tro­cke­nen Böden der bes­ten Hang­la­gen ergibt sie kör­per­rei­che Wei­ne, die sich durch exo­ti­sche Frucht­nu­an­cen und eine ras­si­ge Säu­re aus­zeich­nen. Ihr Bestand ist im Wal­lis inzwi­schen wie­der auf 60 ha ange­wach­sen. Auch zur Erzeu­gung von edel­sü­ßen Wei­nen ist sie her­vor­ra­gend geeig­net. Spit­zen­pro­du­zen­ten auf schwei­ze­ri­scher Sei­te sind Benoît Dor­saz und Caves Imesch. Auch im Aos­ta­tal erlebt die Peti­te Arvi­ne eine Renais­sance, aller­dings in wesent­lich klei­ne­rem Rah­men. Gute Pro­du­zen­ten die­ses Weins sind hier Fratel­li Gros­jean und Les Crêtes.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter