Pektin

Kohlenhydrat-Polymer, das die Eigen­schaft hat, Mole­kü­le »zusam­men­zu­schwei­ßen« und des­halb zum Auf­bau der Zell­wän­de in der Trau­be benö­tigt wird. Gleich­zei­tig sor­gen Pek­ti­ne dafür, dass der Wein eine höhe­re Vis­ko­si­tät erhält, also dick­flüs­si­ger wird. Pek­tin­rei­che Mos­te erge­ben vol­le, run­de und fet­te Wei­ne, pek­tin­ar­me Mos­te dage­gen kör­per­ar­me und eher süf­fi­ge Wei­ne.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben