Oeil de Perdrix

frz., im west­schwei­ze­ri­schen Neu­châ­tel erfun­de­ner Name für einen aus Pinot Noir-Trau­ben gekel­ter­ten Roséwein. Da die Win­zer die­ses klei­nen Anbau­ge­biets es jedoch ver­säum­ten, den Namen zu schüt­zen, wird er heu­te in der gan­zen Schweiz für Roséwei­ne, die aus der Reb­sor­te Pinot Noir berei­tet wur­den, benutzt.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben