Maury

Süd­fran­zö­si­scher Ort im Rouss­il­lon west­lich von Per­pi­gnan und gleich­na­mi­ge Appel­la­ti­on für Vin Doux Natu­rel. Die­ser, hier zu 97 Pro­zent rote, gespri­te­te Süß­wein wird größ­ten­teils aus Gren­ache Noir erzeugt (mind. 50 Pro­zent). Zuge­las­sen sind dar­über hin­aus die Sor­ten Gren­ache Gris, Mac­ca­beu, Mal­voi­sie und Mus­cat. Unver­wech­sel­bar sind die schwar­zen Schie­fer­bö­den, die hier Ama­rio­les bzw. Ama­rio­las hei­ßen (schwar­ze Erde). Der Aus­bau erfolgt oxi­da­tiv, teil­wei­se im Ran­cio-Stil. Typi­scher­wei­se haben die Wei­ne eine rot­brau­ne Far­be, inten­si­ve, kom­ple­xe Aro­men von Dörr­pflau­men, Kakao und Kaf­fee sowie eine kräf­ti­ge Struk­tur. Jun­ge Wei­ne sind voll­mun­dig und warm, mit inten­si­ver fruch­ti­ger Nase, bee­rig und tan­n­in­stark. Emp­feh­lens­wer­ter Erzeu­ger ist Mas Amiel.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter