Massale Selektion

Das Aus­wäh­len von bestimm­ten Reb­stö­cken mit posi­ti­ven Eigen­schaf­ten in einem bestehen­den Wein­berg zum Zweck des Repro­du­zie­rens. Von den aus­ge­wähl­ten Reb­stö­cken, auch Feld­sek­tio­nen genannt, wer­den Rei­se geschnit­ten und in Reb­schu­len auf pas­sen­de Unter­la­gen gepfropft, sodass sie wie­der aus­ge­pflanzt wer­den kön­nen. Auf die­se Wei­se kön­nen Wein­ber­ge mit altem, hoch­wer­ti­gem Reb­be­stand wie­der erneu­ert wer­den. Das Gegen­stück der mas­sa­len Selek­ti­on ist die Klo­nen­se­lek­ti­on.