Mammolo

Rot­wein­trau­be, die fast aus­schließ­lich in der Tos­ka­na anzu­tref­fen ist, v. a. rund um die Stadt Mon­te­pul­cia­no. Sie ergibt kör­per­rei­che Wei­ne mit ver­hält­nis­mä­ßig nied­ri­gem Alko­hol­ge­halt, wird jedoch so gut wie nie rein­sor­tig ver­ar­bei­tet. Als Kom­ple­men­tär­trau­be ist sie hin­ge­gen fes­ter Bestand­teil der meis­ten Vino Nobi­le di Mon­te­pul­cia­no. Auch in man­chem Chi­an­ti ist sie gele­gent­lich anzu­tref­fen. Ihren Namen hat sie auf­grund ihres Veil­chen­dufts (ita­lie­nisch: mam­mo­la).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter