Los Carneros

Kali­for­ni­sches Wein­an­bau­ge­biet an der San Pablo Bay nörd­lich von San Fran­cis­co, das zu einem Teil zu Napa Coun­ty, zum ande­ren zu Sono­ma Coun­ty gehört. Knapp 4000 ha sind mit Reben bestockt. Sie wach­sen auf stark lehm­hal­ti­gen, har­ten Böden, wobei zwei Typen unter­schie­den wer­den: der hel­le, kalk­hal­ti­ge Hai­re Soil und der dunk­le, sau­re Dia­blo Soil. Wegen des küh­len Kli­mas wer­den in Los Car­ne­ros über­wie­gend Char­don­nay und Pinot Noir ange­baut, dazu ein wenig Mer­lot und Zin­fan­del sowie neu­er­dings auch Rhô­ne Sor­ten (Vio­gnier, Mar­san­ne, Rous­s­an­ne, Cari­gnan, Mour­vèd­re und Syrah). Bekann­te Erzeu­ger sind Saints­bu­ry, Schug Esta­te, Sebas­tia­ni, Beau­lieu. Robert Mon­da­vi und Beringer-Blass besit­zen umfang­rei­che Reb­flä­chen. Auch Schaum­wein-Kel­le­rei­en haben sich in Los Car­ne­ros nie­der­ge­las­sen: Glo­ria Fer­rer (Frei­xe­net), Domai­ne Car­ne­ros (Taittin­ger), Cor­doníu.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben