La Clape

Klei­ne Wein­bau­zo­ne süd­öst­lich von Nar­bon­ne mit ins­ge­samt nur ca. 1000 ha Reb­flä­che. La Clape liegt im Wein­an­bau­ge­biet Coteaux du Langue­doc und gehört zu den bemer­kens­wer­tes­ten die­ser süd­fran­zö­si­schen Appel­la­ti­on. In den Wein­ber­gen des wild-schönen bis zu 200 m hohen La-Clape-Gebirges unmit­tel­bar am Mit­tel­meer herrscht ein spe­zi­el­les Mikro­kli­ma, das den Weiß­wei­nen einen cha­rak­te­ris­ti­schen leich­ten Meer­duft und eine sanf­te Salz­no­te im Geschmack ver­leiht. Erzeugt wer­den beson­ders wür­zi­ge, bal­sa­mi­sche Rot­wei­ne (die bes­ten mit hohem Mourvèdre-Anteil), fruch­ti­ge Rosés und beach­tens­wer­te, intensiv-duftige und tro­cke­ne Weiß­wei­ne. Bekann­te Erzeu­ger sind L’Hospitalet, Pech-Redon, Pech-Celeyran, Roquette-sur-Mer.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben